F1-Junioren erlangen vorzeitig die Meisterschaft !

– FSV Mellenbach-Sitzendorf - FC Saalfeld 4:15

F1-Junioren erlangen vorzeitig die Meisterschaft !

Unsere F1-Junioren sichern sich vorzeitig die Meisterschaft in der Fair-Play-Liga Staffel 5. Am Sonntag, den 02.06.2024 fuhr unser F1-Team zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison nach Sitzendorf. Das Spiel fand trotz der schlechten Wetterprognose und des starken Regens an den beiden Vortagen statt. Pünktlich 10.ooUhr begann das Spiel auf dem Rasenplatz in Sitzendorf.
Die Vorzeichen des Spiels waren aufgrund der Tabellensituation klar. Ein Punkt hätte unserer Mannschaft genügt, um sich bereits vor dem letzten Spieltag die Meisterschaft zu sichern. Die Trainer gaben sich alle Mühe, dass dies in der Trainingswoche nicht zum Thema gemacht wurde. Die Köpfe der Kinder sollten frei sein, um dieses Spiel unbeschwert und mit viel Spaß anzugehen. Dies gelang allerdings nur bedingt, da sich die Kinder schon die ganze Saison über selbstständig mit der Tabelle beschäftigen und sich somit auch schon ein gewisses Bewusstsein dafür ausgeprägt hat.
Auch deshalb entschieden sich unsere Trainer bewusst dafür den gesamten Mannschaftskader mitzunehmen. Alle spielberechtigten Kinder sollten zum Einsatz kommen.
Die Mannschaft wurde in drei Blöcke eingeteilt und von Jonas Herbst als Kapitän auf das Feld geführt. Der erste Mannschaftsblock hatte es mit Spielbeginn erwartungsgemäß schwer. Die Gastgeber attackierten unsere Mannschaft bereits frühzeitig im Spielaufbau, waren körperlich sehr präsent und wurden von ihrem Trainer immer wieder lautstark angetrieben. Dennoch gelang es unserem Team glücklicherweise durch Piet Heuschkel in Führung zu gehen. Doch trotz der Führung war eine gewisse Nervosität in den Einzelaktionen spürbar und die Mannschaft agierte ungewohnt unruhig. Die Sitzendorfer Mannschaft folgte weiter ihrer aggressiven Marschroute. Die Unkonzentriertheiten bei unseren Spielern häuften sich und die Gegner erzielten den Ausgleich. Die Trainer merkten den Kindern das schwindende Selbstbewusstsein an und das sie mit zu vielen Gedankenspielen beschäftigt waren. Offensichtlich spielte die Tabellensituation nun doch in den Köpfen der Spieler eine Rolle und die Mannschaft verlor den Faden. Als Konsequenz fiel dann sogar der Führungstreffer für die Gastgeber. Man sah nun traurige und teils weinende Kinder auf dem Platz. Die erschrockenen Trainer mussten dringend reagieren und vollzogen den ersten Blockwechsel vorzeitig. Der eingewechselte Mannschaftsblock legte sofort unbeschwert und selbstbewusst los. Im Spielaufbau agierte man nun wieder gewohnt ruhig und mutig. Die selbstbewusste Spielweise von Juri Rentsch, Arthur Teinzer und Luan Ajeti gaben der Mannschaft in dieser Phase die nötige Stabilität. Nach kürzester Zeit gelang der Ausgleich, die Mannschaft ging in Führung und baute diese aus. Dabei gelang es den beiden Stürmern Maximilian Böhnke und Vito Kowalleck jeweils drei Treffer zu erzielen.
Die Trainer nutzen parallel die Zeit, um mit dem ausgewechselten Mannschaftsblock zu sprechen. Sie versuchten den Kindern viel Mut zu zureden und sie daran zu erinnern, warum sie Fußball spielen: Weil es Ihnen Spaß macht! Im Anschluss wurde dieser Mannschaftsblock wieder auf das Spielfeld geschickt und die Kinder zeigten nun ein anderes Gesicht. Der Spaß und die Freude waren wieder da und prompt gelangen auch wieder viele Einzelaktionen. Weitere Tore waren die Folge und das Ergebnis wurde in die Höhe geschraubt. Besonders war dabei das Tor von Robin Wunder, da durch seinen Treffer sich nun alle spielberechtigten Kinder des Mannschaftskaders in die Torschützenlisten der Fair-Play-Liga Staffel 5 in der Saison 23/24 eintragen konnten.
Es waren nur noch wenige Minuten zu spielen und es machte sich wieder spürbar Nervosität breit. Allerdings diesmal aus einem anderen erfreulichen Grund. Die gesamte Mannschaft und alle mitgereisten Eltern, Freunde und Verwandten fieberten dem Abpfiff entgegen. Dann gab es kein Halten mehr. Mit dem Abpfiff rannten alle Kinder auf das Feld, umarmten sich, sangen Lieder und machten Freudensprünge. Es war vollbracht. Die Mannschaft der F1-Junioren des FC Saalfeld erlangt mit dem Sieg gegen den FSV Mellenbach-Sitzendorf vorzeitig die Meisterschaft in der Fair-Play-Liga Staffel 5.
Die stolzen Trainer übergaben nun jedem Kind ein eigens entworfenes Meister-Shirt (Danke an Clemens Möller) und noch auf dem Platz ließ sich die Mannschaft feiern.

Es spielten:

Fritz Suarez-Moran, Malte Knappe, Mateo Große, Arthur Teinzer, Vito Kowalleck, Jonas Herbst, Maximilian Danz, Luan Ajeti, Lucas Ensenbach, Arsenii Zhyvolup, Joko Wolf, Piet Heuschkel, Juri Rentsch, Maximilian Böhnke, Jocelin Miclo, Robin Wunder, Emil Ehrhardt

Torfolge:

5.Min 0:1 Piet Heuschkel
8.Min 1:1
9.Min 2:1
11.Min 2:2 Maximilian Böhnke
12.Min 2:3 Maximilian Böhnke
16.Min 2:4 Vito Kowalleck
17.Min 2:5 Maximilian Böhnke
18.Min 2:6 Vito Kowalleck
19.Min 2:7 Vito Kowalleck
21.Min 2:8 Piet Heuschkel
22.Min 2:9 Mateo Große
23.Min 2:10 Piet Heuschkel
28.Min 2:11 Maximilian Danz
31.Min 3:11
34.Min 3:12 Robin Wunder
35.Min 3:13 Luan Ajeti
36.Min 3:14 Luan Ajeti
40.Min 3:15 Lucas Ensenbach
41.Min 4:15

 

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

TA Personaldienstleistungen GmbH
Maler Meyer GmbH

Weitere News