U10 erlebt ein ereignisreiches Wochenende

– Sommercup der TSG Kaulsdorf, Ehrung durch den Verein und Mini-EM in Gera

U10 erlebt ein ereignisreiches Wochenende

Die letzten sportlichen Highlights dieser Saison 2023/2024 führten uns am vergangenen Samstag nach Kaulsdorf zum dortigen Sommercup der TSG und am Sonntag zur Mini-EM nach Gera. Somit konnten alle unsere verfügbaren Jungs bei zwei tollen Events noch einmal ausreichend Spielzeit genießen.

Sommercup der TSG Kaulsdorf

Im Modus „jeder gegen jeden“ standen uns die Mannschaften FSV Blau-Weiß Stadtilm, Rennsteig Kickers sowie TSG Kaulsdorf I, II und III gegenüber. Wir brauchten an diesem Samstagmorgen etwas, um im Turnier anzukommen, und verloren das erste Spiel gegen Stadtilm mit 0:3. In den darauffolgenden Partien konnten wir uns dann stetig steigern. Im Duell mit dem späteren Turniersieger, den Rennsteig Kickers, sahen wir lange wie der Sieger aus, mussten jedoch durch einen unglücklichen Neunmeter mit der letzten Aktion das 1:1 hinnehmen. Die beiden folgenden Spiele konnten wir mit 1:0 gegen die TSG Kaulsdorf I sowie 4:0 gegen die TSG Kaulsdorf III verdient für uns entscheiden, sodass es ein spannendes „Finale“ um die Podestplätze geben sollte. Mit der TSG Kaulsdorf II, welche aus unserer Sicht der Turnierfavorit war, wartete eine denkbar schwere Aufgabe auf uns. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherten wir uns ein 2:2 Unentschieden und feierten am Ende mit 8 Punkten und 8:6 Toren den dritten Platz.

Nach dem Turnier wartete direkt das nächste Erlebnis auf unsere Jungs. Im Rahmen des Spiels der ersten Männermannschaft gegen Eintracht Sondershausen wurden wir, neben der D1 und F1, in der Halbzeitpause unter Beifall der Zuschauer für die Leistungen in dieser Saison geehrt. Auch der Vereinsvorstand betonte hierbei, dass das Erreichte als junger Jahrgang besonders wertzuschätzen ist. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die an Spieler und Trainer überreichte Aufmerksamkeit.

Mini-EM in Gera

Als eine von 24 ausgelosten Mannschaften führte uns der Weg am Sonntag, den 16.06.2024, zur Mini-EM nach Gera. Im Modus 1:4 sollten wir hierbei auf dem 20x30 m Spielfeld die „Farben“ Portugals vertreten. Bereits die Ankunft im Stadion der Freundschaft und das anschließende Einlaufen vor der gut besuchten Haupttribüne sorgten für besondere Eindrücke bei unseren Jungs. In der Gruppenphase sollten wir auf die Türkei (Haßleben/Riethnordhausen), Tschechien (Juniorinnen des SV Großschwabhausen) und Georgien (Münchenbernsdorf) treffen. Einem 2:2 gegen die Türkei folgten mit einem 7:0 gegen Tschechien und einem 3:1 gegen Georgien zwei souveräne Siege. Mit 7 Punkten und 12:3 Toren wurden wir Gruppenzweiter, wobei lediglich zwei Tore für Platz 1 fehlten. Dies bescherte uns im Achtelfinale das Aufeinandertreffen mit Österreich, leider handelte es sich hierbei um den RWE. Das Spiel, welches wir als „Erfahrungen sammeln“ einstufen, ging deutlich verloren und bedeutete somit das Achtelfinalaus für uns. Aber auch so etwas gehört dazu und hat unseren Jungs gezeigt, dass trotz der hervorragenden Entwicklungen noch viel Luft nach oben ist. Es blieb jedoch keine Zeit für hängende Köpfe, welche auch ohnehin nicht angebracht gewesen wären. Da der Veranstalter jede Platzierung ausspielen wollte, hatten wir noch drei weitere Partien vor uns. Im Viertelfinale (Plätze 9 bis 16) trafen wir erneut auf Georgien und konnten das Spiel mit 6:0 für uns entscheiden. Das folgende Halbfinale (Plätze 9 bis 12) verloren wir sehr unglücklich mit 3:0 gegen Polen (1. SC 1911 Heiligenstadt), sodass es für uns in das Spiel um Platz 11 gehen sollte. Hier erwartete uns als Schottland die SG Ammern. Wir zeigten noch einmal eine klasse Leistung, kamen in den regulären 10 Minuten jedoch nicht über ein 2:2 hinaus. Die Entscheidung fiel somit im Neunmeterschießen, welches unser Gegner mit 3:2 für sich entschied. Am Ende bedeutete dies Platz 12 von 24 für uns, worauf wir mit unserem jungen Team stolz sein können. Es bleiben auf jeden Fall besondere Erinnerungen an diesen Tag. Mit einem 4:0 im Finale gegen die Ukraine (FSV Wacker Nordhausen) sicherte sich Belgien (FC Thüringen Jena) den Titel des Europameisters.

Diese rundum gelungene Saison beenden wir am Mittwoch, den 19.06.2024, und feiern unseren Saisonabschluss. Dabei hoffen wir natürlich auch auf einen Sieg unserer Nationalmannschaft gegen Ungarn.

**Es waren dabei:**  
Sommercup - Henry R., Hans, Tristan, Mailo, Eddie, Lennox, Michael, Lenn, Jakob M., Kurt, Noah, Arthur  
Mini-EM - Henry R., Henry F., Mattheo, Elias, Ben, Frieder, Noah, Arthur

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

RSP Saugbagger GmbH
Stadtwerke Saalfeld

Weitere News