FC mit gelungenem Saisonabschluss

– FC Saalfeld vs. BSV Eintracht Sondershausen 3:0 (3:0)

FC mit gelungenem Saisonabschluss

Mit dem klaren 3:0-Erfolg gegen die Eintracht aus Sondershausen, die nach 27 Jahren aus Thüringens höchster Spielklasse absteigt, ging für die Einheimischen ein sehr schwieriges Jahr zu Ende. Die Weisheit, das zweite Jahr nach einem Aufstieg sei immer das schwierigste, hat sich zumindest auch für den FC Saalfeld in diesem Spieljahr bewahrheitet. Lange gegen den Abstieg kämpfend, hat sich die Mannschaft am vorletzten Spieltag mit einem grandiosen 2:0-Erfolg beim souveränen Thüringenmeister aus eigener Kraft den Klassenerhalt gesichert. So ging es zum heutigen Saisonabschluss für beide nur noch um die goldene Ananas und beide konnten befreit aufspielen.

Eine Hiobsbotschaft allerdings kurz vor Spielbeginn für die Gastgeber: Der Rückhalt der letzten Wochen, Volodymyr Onyshchenko im FC-Tor, verletzte sich beim Warmmachen an der Hand und musste kurzfristig durch Oskar Augustin ersetzt werden, was der Mannschaft im gesamten Spielverlauf jedoch keine Probleme bereitete.
Die 132 Zuschauer sahen dann zwei entspannte Mannschaften in einer guten Verbandsligapartie mit deutlichen Vorteilen für die Gastgeber, vor allem im Angriffsspiel. Durch zwei Tore von Stan Kleyla (es fehlte noch 1 Tor zur Torjägerkrone) und einen erneuten Kracher von Ihor Kiriienko bis zur Pause war die Überlegenheit auch zahlenmäßig belegt. Die Gäste, die spielerisch nicht wie ein Absteiger aussahen, fanden im Angriff jedoch nicht statt und so fiel der Ausfall des FC-Keepers nicht weiter ins Gewicht.

Im zweiten Spielabschnitt behielten die Gastgeber weiterhin die Kontrolle über das Spiel, aber man nahm sich deutlich zurück. Der Spielrhythmus ging dann durch viele Spielerwechsel, die von Spielbeginn an so vorgesehen waren, auch etwas verloren. Da vor der Partie mit Kapitän Marvin Brehm, Jakob Treitl und Frank Naumoff verdienstvolle Spieler, die sehr großen Anteil am Klassenerhalt haben und denen der Verein alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Lebensweg wünscht, verabschiedet wurden und zum Abschluss noch einmal für ihren Verein zum Einsatz kamen, waren die Wechsel auch sehr emotional. Des Weiteren bekam nach fast einjähriger Verletzungspause der Hoffnungsträger Patrick Hook eine kurze Einsatzzeit, worüber sich die Mannschaft und auch die vielen Fans sehr freuten.

Zu dem gelungenen Saisonabschluss der Mannschaft mit Trainern und Betreuern gratulieren wir ganz herzlich und wir hoffen und wünschen uns, dass in der vor uns liegenden Saison weiter so akribisch gearbeitet wird zur weiteren guten Entwicklung des FC Saalfeld. Dass der junge Verein weiter auf dem richtigen Weg ist, zeigen die jüngsten Ergebnisse in der Nachwuchsarbeit: Kreismeister F-Jun., Staffelzweiter E2-Jun., Staffelzweiter D-Jun. Verbandsliga, Kreispokalsieger B2-Junioren. Diese Mannschaften wurden in der Pause des Spiels durch den Vorstand des FC geehrt.

Eine gute Nachwuchsarbeit im Verein ist gleichbedeutend für das Niveau im Männerbereich, das auf jeden Fall auch immer hochgehalten werden muss. Deshalb ist der Klassenerhalt für den FC Saalfeld auch enorm wichtig und es sollte auch ständig an Verbesserungen weiter gearbeitet werden.
FC Saalfeld: Augustin, F. Hutschenreuter (ab 49. Tzanev), Burghause, Brömel, Kleyla, Brehm (ab 85. Hook), Naumoff, Stake (ab 49. Henniger), Moiseienko (ab 63. Abdulhadi), Denysoy, Kiriienko (ab 49. Treitl).

Tore:
1:0 S. Kleyla (6.)
2:0 S. Kleyla (39.)
3:0 I. Kiriienko (45.)

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

Dachdeckerfachbetrieb<br>Gierga GmbH
auto-welz.de

Weitere News