FC mit glücklichem Punktgewinn gegen starke Schott Elf

FC Saalfeld vs. SV Schott Jena 1:1 (1:1)

FC mit glücklichem Punktgewinn gegen starke Schott Elf

Bereits am Freitagabend eröffnete der FC Saalfeld mit dem Spiel gegen Schott Jena den 28. Spieltag der Verbandsliga. Für die Platzbesitzer eine ganz schwere Aufgabe, denn jeder Punkt wird im Kampf gegen den Abstieg benötigt und dann so ein schwerer Gegner. Die Gäste, seit Saisonbeginn mit neuem Trainer, spielen bisher eine sehr gute Rolle in Thüringens höchster Spielklasse. Das bekamen auch die 450 Zuschauer, darunter auch viele eingeladene Sponsoren, denen die Fußballer an dieser Stelle einmal herzlich für ihre Unterstützung bedanken möchten, zu sehen.

Den besseren Start erwischten in dieser Partie aber die Gastgeber, denn bereits nach 8 Minuten erzielte Oleksil Moiseienko mit einem Schrägschuss von der Strafraumgrenze, nach einem Zuckerpass von Abdulhadi, die Führung. Die Gäste waren aber keineswegs geschockt und begannen ihr Spiel aufzuziehen. Die FC-Abwehr musste höllisch aufpassen und bekam viel Arbeit.
Die schnellen Angreifer Wellmann und Yasin, immer wieder in gute Positionen gebracht, sorgten immer wieder für Gefahr. Nach 15 Minuten der erste Warnschuss von Wellmann, der aber noch abgeblockt werden konnte.

In der 22. Minute sorgte er aber mit einem technischen Kabinettstückchen für den Ausgleich, als er zwei FC-Abwehrspieler aussteigen ließ und überlegt einschoss. Die Gäste weiterhin im Spiel nach vorn sehr gefährlich und der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit. Nach vorn ging bei den Gastgebern kaum noch etwas und so rettete man das Remis mit etwas Glück und Geschick in die Halbzeitpause. In der Halbzeit erhielten dann unsere B-Junioren SG eine würdige Bühne für ihre Verdienste im Pokal.

Im zweiten Spielabschnitt weiterhin spielerische Überlegenheit der Gäste, aber die Gastgeber hielten jetzt kräftig dagegen und konnten mit ihrem unbändigen Kampfgeist die Gäste etwas mehr an ihrem Spiel hindern. Obwohl die Gäste noch einige gefährliche Toraktionen besaßen, so nach zwei Kopfbällen und in der Schlussphase mit einem Pfostentreffer von Tanneberg, wobei die Gastgeber viel Glück hatten, konnte der FC sein Tor sauber halten. Im Angriff versuchten es die Gastgeber mit Kontern und einigen Standards, aber außer einer Aktion, bei der Torwart Glaser sehr gut reagierte, passierte nichts mehr.

Insgesamt für die Gastgeber ein etwas glücklicher, aber sehr wichtiger Punkt im Kampf gegen den Abstieg, denn mit diesem Punktgewinn konnte die Mannschaft erstmals einen der gefährdeten Abstiegsplätze verlassen. Aus dem Schneider sind die Giering/Langhammerschützlinge aber noch nicht und so müssen für die letzten beiden Spiele der Saison nochmal alle Anstrengungen unternommen werden, um den Abstieg zu entgehen, wobei die Lage durch den Punktgewinn sich ein wenig gebessert hat.

FC Saalfeld: Onyshchenko, F.Hutschenreuter, Burghause (GK- ab 80. Kaldeborn), Kleyla, Brehm ( ab 90+2. Brömel ), Treitl, Stake, Moiseienko
( ab 84. Fehler), Henniger, Tzanev, Abdulhadi ( ab 46. F.Weber )

SV Schott Jena: Glaser, Siegel, Feistner (GK), Yasin ( GK- ab 70. Klauser),
Bakavoli, Hornik, Schönfeld ( ab 58. czuppon ), Horack (GK- ab 79. Schirmer),
Wellmann, Tanneberg, Damian (GK- ab 79. Bendix)

Tore: 1:0 O.Moiseienko (8.)
1:1 Wellmann (22.)
.

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

MMS Stahl- und Anlagenbau GmbH
TA Personaldienstleistungen GmbH

Weitere News