FC mit klaren Auswärtssieg im Abstiegsduell

FC Union Mühlhausen vs. FC Saalfeld 1:4 (0:2)

FC mit klaren Auswärtssieg im Abstiegsduell

Mit einer rundum starken Mannschaftsleistung konnte sich der FC vor 182 Zuschauern, darunter auch einige mitgereiste Saalfelder Fans, für die Hinspielniederlage in der Hinrunde deutlich, auch in dieser Höhe verdient, revanchieren. Für beide eine ganz wichtige Partie im Kampf um den Klassenerhalt zweier gleichwertiger Kontrahenten und der Union Trainer schätzte vor dem Spiel ein, dass die Mannschaft am Ende als Sieger den Platz, die mehr will. Am Ende kann man dem Spielverlauf nach konstatieren, dass die Gäste dies in die Tat umsetzten und über die gesamten 90 Minuten keine Zweifel offen ließen, wer die 3 Punkte einfährt.

Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn auf dem ungeliebten Kunstrasen nichts und gingen sofort in die Offensive. Den besseren Start hatten dann bereits nach 5 Minuten die Gäste, die einen Abspielfehler der Unioner durch Stan Kleyla, der blitzschnell schaltete und die Führung erzielte, der den Gästen auch weiteren Auftrieb gab.
Die wütende Antwort der Gastgeber ließ aber nicht auf sich warten, denn im Gegenzug zwei verheißungsvolle Aktionen. Erst ging ein Flachschuss knapp am langen Eck vorbei, dann köpfte Zimmermann einen Eckball knapp vorbei.

Danach war es mit der Chancenherrlichkeit der Unioner aber vorbei, denn die Gäste ließen jetzt kaum noch etwas zu und kontrollierten das Spiel. Vor allem auffällig in einer starken Einheit der Youngster Jrakob Treitl, seit Wochen in einer bestechenden Form, der seine Mannschaft immer wieder nach vorn trieb und dann in der 29. Minute noch selbst zum Torschützen wurde. Einen Freistoß von Kapitän Marvin Brehm, der selbst zwei Jahre seine ersten Herrenspiele bei den Unionern bestritt, wuchtete er per Kopf in die Maschen.
Danach weitere gute Gelegenheiten, die aber nicht genutzt werden konnten, ansonsten hätten die Gastgeber schon zur Pause aussichtslos zurückgelegen.

Die Gastgeber bemühten sich im zweiten Spielabschnitt schnell den Anschluss herzustellen, um wieder ins Spiel zu gelangen, aber die Gäste kontrollierten weiter das Spiel und blieben auch weiter torgefährlich, was sich auch in der 66. Minute durch einen weiteren Treffer vom Torjäger Stan Kleyla, nach glänzender Vorarbeit von Felix Weber, auszahlte. Leichte Hoffnung schöpften die Unioner doch noch, als die FC Abwehr den langen Zimmermann bei einem Kopfball nicht behindern konnten und der Ball im langen Eck des Gästetores landete. Dieser Treffer brachte aber das FC Spiel nicht ins Wanken, denn danach bestimmten die Gäste weiter das Spiel und es gab auch weitere klare Tormöglichkeiten, die größte vergab wohl Felix Weber, der frei stehend einen Kopfball aus kurzer Entfernung übers Uniontor beförderte.

Den Schlusspunkt unter die starke Partie der Gäste setzte dann Tim Stake mit seinem Treffer zum hochverdienten Endstand.
Dieser wichtige Auswärtserfolg sollte weiter der Ansporn für die letzten 3 Spieltage der laufenden Saison sein, um sich aller Abstiegssorgen zu entledigen. Dabei bietet sich kommenden Freitag gegen den starken SV Schott Jena schon die Gelegenheit dazu.

FC Saalfeld: Onyshchenko, F.Hutschenreuter, Kaldeborn ( ab 88.Henniger), Burghause, Kleyla ( ab 85.Denysov), Brehm, Stake ( ab 82. Naumoff), Moiseienko (GK- ab 72. Kühne), Tzanev, ( ab 46. F.Weber).

Tore:
0:1 S.Kleyla
0:2 J.Treitl
0:3 S.Kleyla
1:3 Zimmermann
1:4 T.Stake

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

Rechtsanwalt René Frister
Stadtwerke Saalfeld

Weitere News