FC mit Kantersieg im Abstiegskampf

– FC Saalfeld vs. SpVgg Geratal 6:1 (3:0)

FC mit Kantersieg im Abstiegskampf

Diese Begegnung gegen den Tabellennachbarn aus Geratal vor 163 Zuschauern, unter ihnen die internationalen B Lizenz Lehrgang-Kollegen unseres Spielers Jakob Treitl, wird keiner so schnell vergessen. Endlich konnten die Gastgeber ihre guten erspielten Tormöglichkeiten in Treffer umsetzen und auch spielerisch überzeugen.
Die erste Tormöglichkeit in diesem Spiel hatten allerdings die Gäste, als der FC den Ball an der Mittellinie vertändelte und Brömel allein vor dem FC Torwart auftauchte, aber diese Chance vergab. Danach kamen aber die Gastgeber ins Spiel. Vor allem wurde es gefährlich, wenn über die Flügel angegriffen wurde. Das brachte die Gästeabwehr sofort in Bedrängnis und führte auch gleich zu zwei Treffern durch Stan Kleyla (6.) nach Flanke von Georg Tzanev und Tim Stake (8.) nach Vorarbeit von Stan Kleyla. Diese beiden schnellen Treffer brachten natürlich sofort Sicherheit ins FC-Spiel nach vorn und es gab weitere Tormöglichkeiten. Die Gäste spielten aber gut mit, vor allem im ersten Spielabschnitt und sorgten auch für Gefahrenmomente, aber die diesmal sehr sichere FC Abwehr ließ, außer der großen Möglichkeit durch Brömel in der 34. Minute, nichts zu. Anders die Gastgeber, die in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch Mittelfeldakteur Tim Stake, mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel, auf 3:0 erhöhten.

Auch im zweiten Spielabschnitt eine gut aufgelegte FC Elf, die in der 48. Minute durch ihren bisher besten Torschützen Stan Kleyla , sein 15. Saisontreffer, auf 4:0 erhöhte. Die Gäste wehrten sich gegen die weiteren Angriffe der FC Angreifer, aber zwei weitere Tore konnten sie doch nicht verhindern. Erst war es ein Gerataler Abwehrspieler, der einen Eckball von Kapitän Marvin Brehm ins eigene Tor beförderte und dann verwandelte der eingewechselte Valentin Fehler einen Foulstrafstoß, an ihm selbst verwirkt, sehr sicher. Die Gäste, die immer mehr abbauten, kamen dann doch noch zum Ehrentreffer durch Möller, der die aufgerückte FC-Abwehr überlief. Dabei verletzte sich Saalfelds Keeper Clemens Bierbaum (baldige Genesung) mit Verdacht auf Bänderschaden und musste den Platz verlassen. Für ihn hütete die letzten Minuten Oskar Augustin das Gehäuse, der aber kaum etwas zu tun bekam.

Diese Leistung gegen die Spielvereinigung sollte weiter Auftrieb für die nächsten Spiele im Kampf gegen den Abstieg geben. Der gesamten Mannschaft ein großes Lob für diesen Erfolg. Nicht vergessen auch die gute Leistung des Schirikollektivs unter der Leitung von Armin Stollberg, der sehr sicher agierte und großen Anteil an der fairen Begegnung hatte. Ein Lob auch an die Saalfelder Fußballfans, die ihre Mannschaft auch in diesem Abstiegskampf wieder großartig unterstützten.

FC Saalfeld: Bierbaum (ab 83.Augustin), F.Hutschenreuter, Kaldeborn, Burghause, Kleyla, Brehm, Treitl, Stake ( ab 75. Brömel), F.Weber ( ab 86. Henniger, Tzanev ( ab 67. Naumoff), Kiriienko ( ab 73. Fehler ).

Tore:
1:0 S.Kleyla (6.) 5:0 Eigentor (71.)
2:0 T.Stake (8.) 5:1 Möller (79.)
3:0 T.Stake (45+1) 6:1 V.Fehler FE. (85.)
4:0 S.Kleyla (48.)

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

Batix Software GmbH
Radleck

Weitere News