Unglückliche Niederlage gegen Oberligaabsteiger

– FC Saalfeld vs. FC An der Fahne Höhe: 1:2 (1:1)

Unglückliche Niederlage gegen Oberligaabsteiger

Eine ganz schwere Aufgabe hatten die Gastgeber in diesem letzten Heimspiel der Hinserie gegen den Oberligaabsteiger von der Fahner Höhe zu bewältigen. Ohne den spielerischen starken Auftritt der Gäste zu schmälern und am Ende in der Nachspielzeit noch als glücklicher Sieger den Kunstrasen verließen, muss man den Gastgebern bescheinigen, voll dagegen gehalten zu haben, den Gästen alles abverlangt und ebenfalls sehr gut mitgespielt haben. Die 145 Zuschauer sahen auf den kleinen Kunstrasen eine rasante Partie, wobei die Gäste, die wohl spielstärkste Mannschaft der Liga, mit 8 Akteuren aus der Oberliga in ihren Reihen antretend, zwar die größeren Spielanteile besaßen und immer hellwach bei ihren Aktionen schienen, zeigten die Gastgeber eine beherzte Partie gegen den haushohen Favoriten.
Die Mannschaft mit der derzeit besten Abwehr wurde aber gleich in der Anfangsphase durch die Gastgeber überrascht, als der Saalfelder Torjäger Stan Kleyla nach einem langen Ball aus der Abwehr angespielt wurde, die Gästeabwehr alt aussehen ließ und überlegt zur Führung einnetzte. Die Gäste zeigten nach diesem Gegentreffer keine Schockwirkung und versuchten ihren Spielplan umzusetzen. Mit schnellen Ballpassagen, vor allem meist über ihre Außenstürmer versuchte man die FC-Abwehr auszuhebeln, aber Fehlanzeige, denn man leistete sich keine Fehler und im Gegenzug sah man auch viele gelungene Spielzüge, die aber jetzt die Gästeabwehr kaum in Bedrängnis brachten. Kurz vor der Pause kamen dann die Gäste doch noch zum Ausgleich, als die FC Abwehr einmal die Übersicht verlor und Baumgarten diesen Lapsus eiskalt ausnutzte.

Nach der Pause besaßen die Gäste weiter die größeren Spielanteile, fanden aber kaum eine Lücke in der FC Abwehr, obwohl ihre Angriffe fast nur über die Außenstürmer vorgetragen wurden. Die größte Chance im zweiten Spielabschnitt besaßen aber die Gastgeber durch den jungen Johann Brömel, die aber nicht genutzt werden konnte. Die Gäste waren natürlich mit einem Punkt nicht zufrieden und verstärkten weiter ihre Angriffsbemühungen, fanden aber keine Mittel die FC-Abwehr zu überlisten. Als man doch schon mit einem Remis rechnete, was für die Gastgeber sicherlich wie ein Sieg angenommen worden wäre, brach in der Nachspielzeit das Unglück über die Gastgeber herein. Einen der letzten Angriffe bekam die FC-Abwehr nicht richtig unter Kontrolle, man behinderte sich gegenseitig und der eingewechselte Machts drückte den Ball mit der Brust über die Linie zum viel umjubelten, aber sehr glücklichen Siegtreffer der Gäste zum Entsetzen aller Aktiven und Fans der Gastgeber. Sehr schade für die Giering/Langhammerschützlinge, aber sie sollten die Köpfe nicht hängen lassen und vor allem so weitermachen, dann wird auch wieder der Erfolg zurückkommen.

FC Saalfeld: Onyshchenko, Kaldeborn, Burghause, M.Hutschenreuter (ab 90+1 Moiseienko), Brömel ( ab 81. Kiriienko), Kleyla ( ab 76.Tzanev), Stake, Weber, Denysov.
FC An der Fahner Höhe: Reinwald, Lischke, Trübenbach, Bärwolf,
Langner ( ab 79.Schindler ), Baumgarten (GK), Imrock, Fleischhauer, Bach,
Heß ( ab 78. Aliyev), Kirchner ( ab 80. Machts).

Tore:
1:0 S.Kleyla (4.)
1:1 Baumgarten (40.)
1:2 Machts (90+1)

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

Landfleischerei Kamsdorf
auto-welz.de

Weitere News