FC Saalfeld mit solider Leistung zum klaren Heimerfolg

FC Saalfeld vs. FSV Grün-Weiß Stadtroda 4:0 (1:0)

FC Saalfeld mit solider Leistung zum klaren Heimerfolg

1:0 M.Hutschenreuter 35.Min.
2:0 F.Kühne 54.Min.
3:0 G.Tzanev 70.Min.
4:0 F.Kühne 79.Min.

Auch die spielstarken Gäste aus Stadtroda konnten in einer sehr fairen Partie, Schiri Martin Ansorg kam ohne Gelbe Karte aus, vor 137 Zuschauern dem Tabellenführer kein Bein stellen. Es entwickelte sich eine gutklassige Partie, die am Ende die Einheimischen als klaren Sieger sah, wobei die Gäste dem Spielverlauf nach keineswegs so deutlich unterlegen waren und über die 90 Minuten gut mithielten. Das Vorhaben der Gieringschützlinge war klar zu erkennen mit schnellen Angriffen, vor allem immer wieder über die Außenpositionen, schnell zum Erfolg zu kommen, was auch um ein Haar gelungen wäre, nach kurzer Spielzeit setzte sich Stan Kleyla über links durch , aber seine Eingabe verpasste Georg Tzanev in der Mitte nur knapp. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und starteten über die schnellen Fuchs und Rennert gefährliche Angriffe, die aber gegen die gut stehende FC Abwehr immer wieder im Sande verliefen. Nur einmal war auch das Glück auf der Seite des Tabellenführers, als sich Fuchs durchsetzte und fast die Führung für seine Farben erzielte. Die Führung brachte aber der FC zustande, als Stan Kleyla einen Freistoß nach innen brachte und am langen Pfosten Moritz Hutschenreuter zum Kopfball kam und Sander im Gästetor chancenlos war.

Der weitere Spielverlauf spielte sich dann überwiegend im Mittelfeld ab und es gab nur wenige Torraumszenen. Je eine Möglichkeit gab es auf beiden Seiten bis zur Halbzeit.

Nach der Pause drückte der Tabellenführer sofort aufs Tempo und der erste Angriff brachte durch Stan Kleyla fast das zweite Tor, aber Sander reagierte gut. Weitere Angriffe konnten durch die Gäste zunächst immer wieder abgeblockt werden. Nach einem weiten Diagonalschlag leitete Moritz Hutschenreuter den Ball auf Fabian Kühne weiter, der gekonnt vollendete. Die Gäste waren aber nicht geschockt und hielten spielerisch weiter dagegen, aber die Tore zum klaren Endstand machten die Einheimischen. Erst erzielte Georg Tzanev durch eine technisch feine Aktion seinen zweiten Treffer in der laufenden Saison und dann machte Fabian Kühne mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel, nach glänzender Vorarbeit durch den eingewechselten Johann Brömel und Stan Kleyla, den Deckel drauf. Am Ende ein verdienter Sieg, zu dem man der gesamten Mannschaft nur gratulieren kann und den Gästen muss man eine gute spielerische Leistung bescheinigen, aber dafür können sie sich am Ende nichts kaufen.

FC Saalfeld: Jockiel, F.Hutschenreuter, Burghause, M.Hutschenreuter (ab 87. Naumoff), Kleyla, Tzanev, Brehm (ab 65. Brömel), Stake, Weber, Henniger, Kühne (ab 83. Rühr).

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

Kreissparkasse Saalfeld<br>Rudolstadt
Bürgerliches Brauhaus<br>Saalfeld GmbH

Weitere News