1. Männer

Pokalaus für den FC Saalfeld

SV Moßbach vs. FC Saalfeld 2:1 (2:0)


1:0 Seidel 4.Min.
2:0 Ludwig 43.Min.
2:1 T. Wengerodt 57.Min.

Der FC reiste nach der überstandenen Qualifikation sehr optimistisch zum Landesklassenrivalen nach Moßbach um am Ende die 1. Hauptrunde im Thüringenpokal zu überstehen. Es kam aber am Ende wiedereinmal anders als man dachte, so zumindest beim FC Saalfeld. Vor Spielbeginn die erste Hiobsbotschaft für die Gieringschützlinge, denn mit Torwart T. Jockiel fiel der Rückenhalt der Gäste aufgrund von Rückenbeschwerden aus. Ersatzkeeper T. Peterhänsel im Urlaub. So musste der junge Oskar Augustin, vor Saisonbeginn erst aus Unterwellenborn gekommen), ins FC-Tor. Bis auf das zweite Gastgebertor machte er seine Sache aber sehr ordentlich.

Die Gastgeber begannen diese Pokalpartie vor 150 Zuschauern sehr druckvoll und bereits nach vier Minuten konnte Seidel mit einem Sonntagsschuss seine Farben in Führung bringen. Der zweite Hammerschlag für die Gäste war dann nach acht Minuten die schwere Verletzung von Youngster A. Schwee der nach einem Zusammenprall mit dem Moßbacher Keeper mit Schlüsselbeinbruch in die Thüringenklinik gebracht werden musste. Das Spiel konnte vom guten Schiri Klotz dann erst 45 Minuten später wieder fortgesetzt werden. Die Gäste, doch etwas unter Schockwirkung, versuchten das Spiel unter Kontrolle zu bringen, hatten dann auch sehr gute Tormöglichkeiten, die größte vergab wohl G. Tzanev, der nach einer Eingabe von der linken Seite freistehend den Ball aus Nahdistanz den Ball übers Tor schaufelte, aber sie fanden einfach das Ziel nicht. Anders die Gäste, die kurz vor der Pause nach einem Freistoß das zweite Tor hinehmen mussten, als nach einem Abwehrfehler der Moßbacher Ludwig abstaubte.

Im zweiten Spielabschnitt hatten sich die Gäste viel vorgenommen und nach 57 Minuten gelang auch der Anschlusstreffer durch T. Wengerodt, der einen Freistoß aus ungünstigen Winkel ins linke ober Eck zirkelte. Mehr gelang den Gästen aber nicht, obwohl es noch einige verheißungsvolle vor dem Moßbacher Tor gab. Insgesamt war aber das Spiel der Gäste zu harmlos und es fehlte auch in vielen Aktionen der Biss und auch spielerisch konnte die Mannschaft in dieser Pokalpartie kaum überzeugen. Das muss die Mannschaft zum Auftakt der neuen Saison am kommenden Wochenende gegen den gleichen Gegner, diesmal im heimischen Stadion auf jeden Fall besser machen. Das die Mannschaft das kann hat sie auch schon oft bewiesen.

FC Saalfeld: Augustin, Burghause, Kleyla, Tzanev, Brehm, Schwee (ab 9. Bondareno), Stake, Weber (ab 83. Reichmann), Wengerodt (GK), Henniger, Kühne.

Sponsoren


Weitere News