Verein

Urgestein des FC Saalfeld e.V. wird 80 Jahre!

Wir gratulieren - Herbert Uhlmann


Herbert Uhlmann - 80 Jahre Lebens-MOTTO

 

Wir gratulieren von Herzen Herbert Uhlman zu seinem 80 Jubiläum. Ein guter Anlass für all sein Engagement zu danken und die Persönlichkeit Herbert Uhlmann in den Blick zu nehmen.

 

Seine Laufbahn im Fußball mit all seinen Ehrenämtern ist lang und respektabel: 

  • fußballerische Ausbildung in der Nachwuchsabteilung von Motor Saalfeld (heute FC Saalfeld)
  • Spieler in der Männerabteilung der BSG Motor Saalfeld bis 1974 (bekannte Saalfelder Fuballer, die mit Herbert zusammenspielten, waren damals u.a. Stapelfeld, Dümmler, Studzinski)
  • Wechsel zum Ortsrivalen BSG Lokomotive Saalfeld
  • 1976 Spielertrainer 1. Männer BSG Motor Saalfeld
  • 1976 steigt die erste MännerMannschaft der BSG Motor aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse ab. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Greiz wurde man dritter Absteiger neben Wurzbach und Stahl Unterwellenborn (Tabellenletzter). Der Vereinsvorsitzende Herbert Schau tätigt den damals besten Transfer und holt Herbert Uhlmann zurück zu seiner "Familie Motor Saalfeld". Als Spielertrainer übernimmt er Verantwortung. Herbert Uhlmann studierte einst Fahrzeugwesen in Zwickau. Jetzt wird er Leiter des Vertriebs im Zeiss Werk Saalfeld des VEB Carl Zeiss Jena. Er lernt seine Frau Margit (geb. Keller) kennen und lieben, heiratet. Das Verständnis zu Herberts zweiter Liebe, den Fußballsport in Saalfeld, wird sie aufbringen und tolerieren. Heute kann mit großen Respekt resümiert werden: die Beziehung hält ebenso lang bis zum heutigen Tag, wie Herberts aktive Verbindung als Ehrenamtsträger im Verein. Wenn Treue zum Verein einen Namen tragen soll, dann müssten wir sie Herbert nennen oder "Motto". Auch unter diesen Namen ist er in der Fußballfamilie bekannt, Herbert bekam ihn damals.
  • seit 1976 2018 (42 Jahre!) verantwortungsvolle Ehrenämter im Verein und Vereinsvorstand, darunter mehrjährige Tätigkeiten als Sektionsleiter und Abteilungsleiter Fußball sowie Vize-Präsident
  • Mannschaftsleiter der 1. Mannschaft
  • Pressewart des Vereins
  • Autor von Spielberichten der 1. Mannschaften
  • Stadionsprecher seit 1986
  • 2014 Gründungsmitglied des FC Saalfeld e.V. und besondere Verdienste als "Diplomat" im Fusionsprozess der beiden Vereine VfL 06 und Lok Saalfeld

 

 

Möchte man versuchen das Wesen seiner langjährigen Arbeit für den Fußball zu charakterisieren, dann könnte man die Fußballspieler-Rolle des "Ausputzers" heranziehen. Herbert war und ist immer sehr aktiv auf dem Spielfeld der so wichtigen vereinsorganisatorischen Arbeit und war immer dort zur Stelle, wo immer es Arbeit gab, was oft nach außen gar nicht bewusst geworden ist. So managte, organisierte, transferierte, betreute, entwickelte, publizierte, analysierte Herbert, nie den Optimismus verlierend, durch gute und schlechte Zeiten, aufopferungsvoll kämpfend, beharrlich wirkend, für dass wohl seines Kindes, dessen Vaterschaft, lieber Motto, du langsam anerkennen musst, der Saalfelder Fußball!

 

Herbert Uhlmann wird nicht nur über die Grenzen Saalfelds hinaus als profunder Kenner des Fußballs auf und neben dem Platz geschätzt, er ist von allen als Mensch geachtet. Seine Zuverlässigkeit und seine ruhige, bescheidene Art, seine hoch motivierte und stets professionelle Einstellung, sein stets offenes Ohr, seine ehrliche Kritik, seine Authentizität machen Herbert zu einem ganz wertvollen Teamplayer und nicht zuletzt zu einen echten Freund.   

 

Apropo authentisch sein: Was wäre der Fußball ohne Emotionen. Herbert lebt sie in all ihrer, manchmal kaum zu verantwortenden Härte, Woche für Woche seit Jahrzehnten. Aber es gibt da jemanden, der Herbert nach Niederlagen immer hilft aus dem Tief zu kommen. Das ist Peter sein geliebter schwarzer Kater, der so lang auf Herberts Bauch liegt bis der Ärger verflogen ist.

 

Aber, und das sollte uns allen ein Vorbild sein, möge der Frust und Ärger noch so tief sitzen, Herbert kommt immer wieder zurück, damit es konstruktiv und optimistisch weitergeht. Darin ist er uns ein echtes Vorbild.

 

Trotz seines Alters setzt sich Herbert unermüdlich für das ein, was sein LebensMOTTO wurde: der Erfolg des Fußballs in Saalfeld.

Man kann wohl unverholen feststellen, dass der Fußball in Saalfeld durch die Person Herbert Uhlmann geprägt wurde und wird!

 

So soll wurde Motto für seine Verdienste um sein LebensMOTTO, quasi für sein Lebenswerk mit der höchsten Würdigung, der Goldene Ehrennadel des TfV ausgezeichnet.

 

Für seine drei gößten Hobbys wünschen wir unseren Jubilar weiterhin viel Erfolg: 1. FC Saalfeld 2. Haustiere 3. Wanderungen mit seinen alten Freunden! Mögest Du weiterhin mit Freude und Gesundheit unser FCS-Familie bereichern!

Sponsoren


Weitere News