1. Männer

20. WSQ-Cup geht an Oberligisten FC Einheit Rudolstadt


Die über 260 Zuschauer erlebten am Freitagabend in der Saalfelder Dreifelderhalle "Grüne Mitte" mit der 20. Auflage des WSQ-Bau Cups im Hallenfußball einen tollen Abschluss des Fußballjahres 2018. Nach der Eröffnung des Turnieres durch Rico Wolfram, dem Präsidenten des FC Saalfeld, in Anwesenheit des neuen Saalfelder Bürgermeisters Dr. Steffen Kania, der in seiner kurzen Begrüßungsrede die Landesklassenmannschaft des FC Saalfeld für das Erreichen des Halbfinales im Thüringen Pokal ehrte, ging es ordentlich zur Sache.

Mit den Oberligisten FC Carl Zeiss Jena II und dem FC Einheit Rudolstadt waren die Favoriten gegeben und mit dem FC Einheit setzte sich auch einer der Oberligisten im Finale gegen den Kontrahenten auf dem Feld knapp mit 2:1 durch und der Ex Saalfelder Georg Kaiser, der noch im vergangenen Jahr am Pokalgewinn des FC Saalfeld beteiligt war, nahm den Pokal verdient im Empfang. Im Spiel um Platz 3 unterlag der Pokalverteidiger FC Saalfeld dem Verbandsligist FC An der Fahner Höhe knapp mit 3:4 und belegte den 4. Platz. Die Giering Schützlinge enttäuschten aber keinesfalls und die eingesetzten Nachwuchstalente aus den A-Junioren Moritz Ruckert und Stan Kleyla machten ihre Sache ausgezeichnet. Ersterer wurde sogar von allen teilnehmenden Mannschaften als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet. Die TSG Kaulsdorf, die erstmalig am Turnier teilnahm, belegte mit guten Leistungen Platz 5 und konnte nachweisen, das man nicht umsonst als Spitzenreiter in der KOL überwintert. Auch die restlichen Vereine SV 1883 Schwarza mit Tom Oschmann, dem derzeitigen Torschützen besten der KOL, der TSV Ludwigsstadt aus Oberfranken und die zweite Vertretung des FC Saalfeld enttäuschten keinesfalls und trugen zum guten Gelingen des Turnieres bei, obwohl man gegen die höherklassigen Vertretungen wenig ausrichten konnte. Das 20. WSQ-Cup Turnier zählt mit zu den bisher besten und war eine Werbung für den Hallenfußball. Die Zuschauer sahen gute, emotionale und auch sehr spannende Partien und dürften an diesem Abend voll auf ihre Kosten gekommen sein.

Am Ende des Turnieres wurden alle Mannschaften mit Pokalen geehrt, die durch Geschäftsführer der WSQ-Bau GmbH, Mario Zschäpe und dem Präsidenten des FC Saalfeld, Rico Wolfram vorgenommen wurden.

Ausgezeichnet wurden, neben Moritz Ruckert vom FC Saalfeld als bester Torwart, noch der beste Spieler und hier war es Lukas Schirrmeister vom FC Einheit Rudolstadt. Beste Torjäger waren mit je 4 Treffern Florian Giebel vom FC Carl Zeiss Jena und Daniel Trübenbach vom FC An der Fahner Höhe, dessen Auszeichnung nachgereicht wird, da erst nach Turnierende ein Fehler korrigiert werden konnte.

Am Ende eines sehr guten Hallenspektakels möchten wir uns bei allen Mannschaften, bei den eingesetzten Schiris Linda Thieme, Marius Matejka und Moritz Feuerstein, beim eingesprungenen Hallenwart Thomas Säuberlich und vor allem bei unseren Spielerfrauen, die für das leibliche Wohl unserer Zuschauer sorgten, recht herzlich bedanken, die alle zu einem guten Gelingen des 20. WSQ-Cup Turnier beitrugen. Ein Dank auch an die große Zuschauerschar, die von der Tribüne aus die Mannschaften unterstützten.

Bleibt uns nur zum Abschluss dieses Fußballfestes allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen gute Rutsch und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019 zu wünschen und wir hoffen, das es auch im neuen Jahr wieder eine Auflage des WSQ-Cup geben wird.

Abschlusstabelle:

1. FC Einheit Rudolstadt

2. FC Carl Zeiss Jena II

3. FC An der Fahner Höhe

4. FC Saalfeld I

5. TSG Kaulsdorf

6. TSV Ludwigsstadt

7. SV 1883 Schwarza

8. FC Saalfeld

 

Bilder: T. Scherer (FC Carl Zeiss Jena)

Sponsoren


Weitere News