FC gewinnt Test gegen alten Rivalen

– FC Saalfeld vs. SV 90 BW Neustadt/Orla 4:1 (2:0)

FC gewinnt Test gegen alten Rivalen

Beide alte Rivalen, aus dem Thüringenpokal ausgeschieden, vereinbarten einen Test, der zumindest für den Verbandsligaaufsteiger ein weiterer Nachweis für seine in den letzten Spielen gestiegene Leistungsfähigkeit.
Gegen den derzeitigen Spitzenreiter der Landesklasse Staffel 1 gewannen die Einheimischen recht souverän, obwohl die Gäste ein sehr guter Testpartner waren und dem FC spielerisch ebenbürtig war. Der FC Trainer musste in dieser Partie auf einige Leistungsträger verzichten, aber alle eingesetzten Akteure boten zeitweise eine sehr gute Partie. Auch die Gäste hatten nicht alle an Deck, sind aber in der Breite auch sehr gut aufgestellt und man will auch in diesem Jahr oben angreifen.

In einem sehr fairen Spiel gehörte vor allem die erste Spielhälfte den Gastgebern und die legten auch ein hohes Tempo vor, das die Gäste zunächst in ihrer Abwehr vor Probleme stellten. Bereits nach 17 Minuten führten die Einheimischen nach zwei schnellen Angriffen über mehrere Stationen mit sehenswerten Abschlüssen. Erst war es Patrick Hook, der ein Zuspiel von Stan Kleyla über die Linie drückte. Beim zweiten Treffer revanchierte sich der Torschütze und legte für Stan Kleyla auf, der auch nur noch den Fuß hinhalten brauchte. Es blieb in der Folgezeit weiter bei leichten Feldvorteilen der Gastgeber, aber die Gäste spielten jetzt munter mit, ohne zu großen Torchancen zu kommen.

Nach der Pause gab es die erste Tormöglichkeit wieder für die FC-Angreifer und die nutzte erneut Stan Kleyla, wiederum nach Vorarbeit von Patrick Hook, zur Vorentscheidung. Nach diesem Treffer wurden die Blau-Weißen stärker und setzten die FC-Abwehr gehörig unter Druck und M.Engler besorgte in dieser Phase mit sattem Schuss, unhaltbar für FC Torwart Volodymyr Onyshchenko, das 1:3. Die Gäste machten weiter Druck, aber die umgestellte FC-Abwehr ließ nichts zu. Die Schlussviertelstunde war dann wieder ausgeglichener und die Gastgeber konnten durch Felix Weber mit dem Treffer zum 4:1 noch einen draufsetzen. Der Torschütze machte sein erstes Spiel nach einer langwierigen Verletzung und überzeugte und krönte seine tadellose Leistung mit einem Treffer.

FC Saalfeld: Onyshchenko,F.Hutschenreuter, Kaldeborn, Brömel, Klyla, Gehrmann, Treitl, Hook, Stake, Weber, Denysov, Augustin, Wolschendorf, Schwee.

1:0 P.Hook (4.)
2:0 S.Kleyla (17.)
3:0 S.Kleyla (57.)
3:1 M.Engler (60.)
4:1 F.Weber (87.)

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

Autohaus Rinnetal
Landfleischerei Kamsdorf

Weitere News