FC mit Punkteteilung in Kahla

BSG Chemie Kahla vs. FC Saalfeld 1:1 (1:0)

FC mit Punkteteilung in Kahla

Die 130 Zuschauer sahen an diesem Ostermontag eine umkämpfte Partie, die nichts für Fußballfeinschmecker war. Die Gastgeber versuchten mit allen Mitteln den Gästen aus Saalfeld ein Bein zu stellen und sich für die 1.4 Niederlage in der Hinrunde zu revanchieren. Als Erstes führte man die leicht favorisierten Gäste zur Überraschung aller auf den Ausweichplatz am Dohlenstein, obwohl der Hauptplatz sich in einem einwandfreien und sehr gut bespielbaren Zustand befand. Es entwickelte sich eine Partie, die nicht viel Fußball zu lies und den Gastgebern in die Karten spielte. Die mit großem Einsatz und übertriebener Härte (oft wurden die Grenzen der Fairness überschritten), was leider von Schiri Ansorg zu spät unterbunden wurde. Sie machten auf dem kleinen Platz die Räume sehr eng und ließen die FC-Angreifer mit ihrer Härte nicht zur Entfaltung kommen. Trotzdem hatte der FC im ersten Spielabschnitt einige gute Möglichkeiten. So T.Stake, der allerdings zur Pause verletzungsbedingt ausscheiden musste und P.Hook, der einmal in aussichtsreicher Position verzog und zum anderen nur die Latte traf.
Etwas glücklich dann der Treffer für die Gastgeber, als Köber eigentlich mit dem einzigen Torschuss T.Jockiel zu einer Glanzparade zwang. Der abgewehrte Ball kam aber genau zurück auf den Kopf des Torschützen und der Ball senkte sich ins Tor.

Nach der Pause änderte sich kaum etwas, obwohl der FC jetzt mehr das Spiel bestimmte, was aber aus bekannten Gründen kaum zur Wirkung und deshalb auch kaum zu Torchancen kam. Ein Standard musste her, um den Gästen zum Ausgleich zu verhelfen. Kapitän M.Brehm zirkelte einen Freistoß von der linken Seite genau auf den Kopf von S.Kleyla und der ließ dem Chemie-Torwart keine Chance. Danach nahm die Härte im Spiel der Gastgeber weiter zu und Schiri Ansorg musste zweimal die Gelb/Rote zeigen. In der Schlussphase hatten die Gäste dann mehr vom Spiel und besaßen noch ein paar verheißungsvolle Aktionen, die aber nicht mehr genutzt werden konnten. Am Ende musste der FC mit einem Punkt zufrieden sein, denn mit diesem Remis behält man erstmal den 2. Tabellenplatz und hat die Chance, mit einem Dreier gegen den ärgsten Rivalen aus Bad Lobenstein am nächsten Wochenende sich etwas abzusetzen. Erwähnenswert der erste Einsatz von Nachwuchsakteur Jakob Treitl in der Abwehr, der einen sehr guten Einstand gab.
FC Saalfeld: Jockiel, Treitl, Rühr, Burghause, Kleyla (GK), Tzanev, Brehm (GK), Hook, Stake ( ab 46. Brömel - herzlichen Glückwunsch zum 19.), Weber, Kühne ( ab 78. Radermacher ).

1:0 Körber ( 38. )
1:1 S.Kleyla ( 72. )

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

Betting AG
Batix Software GmbH

Weitere News