M2 mit neuem Trikotsatz zum Kantersieg

M2 vs. FSV Martinroda II 10:1 (6:0)

  • 14. November 2021
  • /
  • Team: 2. Männer
M2 mit neuem Trikotsatz zum Kantersieg

Vor dem Spiel konnten sich die Jungs über den neuen Trikotsatz der BETTING AG freuen und bedankten sich dann mit einem Kantersieg bei unserem Präsidenten Rico Wolfram. Danke Rico für Deinen unermüdlichen Einsatz als Präsident und Sponsor.

Für FSV Martinroda 2. endete das Spiel bei FC Saalfeld 2. im Debakel. Schlussendlich trat FSV Martinroda 2. mit einer 1:10-Niederlage im Gepäck den Heimweg an. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte FC Saalfeld 2. den maximalen Ertrag.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 37 Zuschauern besorgte Stan Kleyla bereits in der fünften Minute die Führung der Heimmannschaft. Das 2:0 der Elf von Johannes Bratke bejubelte Raphael Jahn (18.). Kleyla baute den Vorsprung von FC Saalfeld 2. in der 19. Minute aus. Michael Gessner (31.) und Kleyla (41.) schossen weitere Treffer für FC Saalfeld 2, während Johann Brömel (45.) das 6:0 markierte. FSV Martinroda 2. wurde in Abschnitt eins das Fell über die Ohren gezogen: Immer wieder griff der Keeper der Gäste bis dahin hinter sich. In der Halbzeit nahm die Mannschaft von Coach Tony Winter gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Benjamin Huck und Robin Bartholome für Tony Weisheit und Tim Heyn auf dem Platz. Mit dem Tor zum 7:0 steuerte Kleyla bereits seinen vierten Treffer an diesem Tag bei (51.). Philipp Sterzing erzielte in der 63. Minute den Ehrentreffer für FSV Martinroda 2. Nach den Treffern von Kleyla (81.) und Ken Langhammer (87.) setzte Gessner (90.) den Schlusspunkt für FC Saalfeld 2. Schließlich beendete Schiedsrichter der Unparteiische Daniel Reiber die Misere von FSV Martinroda 2, bei der man mehr als genügend Treffer eingesteckt hatte.

FC Saalfeld 2. präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 23 geschossene Treffer gehen auf das Konto von FC Saalfeld 2. Zuletzt lief es erfreulich für FC Saalfeld 2, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die Hintermannschaft von FSV Martinroda 2. steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 29 Gegentore kassierte FSV Martinroda 2. im Laufe der bisherigen Saison. Für FSV Martinroda 2. sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von FSV Martinroda 2. Nach der Niederlage gegen FC Saalfeld 2. ist FSV Martinroda 2. aktuell das defensivschwächste Team der Kreisliga Süd. FC Saalfeld 2. ist jetzt mit elf Zählern punktgleich mit FSV Martinroda 2. und steht aufgrund des besseren Torverhältnisses von 23:26 auf dem achten Platz. Drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat FC Saalfeld 2. momentan auf dem Konto. FSV Martinroda 2. verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen.

Nächster Prüfstein für FC Saalfeld 2. ist die SG SV Fort. Griesheim auf gegnerischer Anlage (Samstag, 14:00). FSV Martinroda 2. misst sich zur selben Zeit mit FC Einheit Rudolstadt 2.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 13.11.2021 um 16:05 Uhr automatisch generiert)

Tore:

Stan Kleyla 5', 19', 41', 51', 81'
Raphael Jahn 18'
Michael Gessner 31', 90'
Johann Brömel 45'
Ken Langhammer 87'

DFB-DOPPELPASS 2024

Kinder stark machen

Sponsoren

Faber Wartung und Service<br>GmbH
Stadtwerke Saalfeld

Weitere News