1. Männer

FC Saalfeld mit Auftaktsieg

FC Saalfeld vs. SV Moßbach 2:0


1:0 S.Kleyla 37.Min.
2:0 F.Kühne 68.Min.

Vor Beginn des Auftaktspieles in die neue Saison 2021/22 wurde mit Jan Zeitler ein langjähriger Spieler des FC Saalfeld verabschiedet, der aufgrund einer schwierigen Verletzung seine Fußballschuhe vorzeitig an den berühmten Nagel hängen muss. Der gewählte Zeitpunkt der Verabschiedung war auch zu dieser Begegnung so gewählt, da er ja auch einige Jahre für den SV Moßbach kickte.

Die Auftaktbegegnung vor 130 Zuschauern stand dann vor allem für die junge FC-Elf unter besonderen Vorzeichen. Da die Gieringschützlinge sich für die neue Saison viel vorgenommen hatte sollte unbedingt ein Dreier her. Des Weiteren brannten sie auf eine Revanche für das vergangene Wochenende, als die Pokalpartie in Moßbach verloren wurde. Beides gelang der Mannschaft, obwohl das Spiel insgesamt keinem so richtig überzeugte.

Das lag wohl in erster Linie an den hochsommerlichen Temperaturen, die die Aktiven beider Vereine zu keinen Höchstleistungen befähigte. Der Sieg der Einheimischen, dem stimmten auch die Gäste am Ende zu, war aber hochverdient, denn sie kontrollierten die Begegnung fast über die gesamte Spielzeit und nutzten auch ihre wenigen Chancen konsequent. Der FC hatte von Beginn an die größeren Spielanteile, tat sich aber im Spiel nach vorn gegen eine kompakte Gäste-Elf sehr schwer. Es gab nur wenige Möglichkeiten, so durch den ersten Versuch von Geburtstagskind S. Kleyla (Herzlichen Glückwunsch zum zwanzigsten), der aber an zwei Abwehrspielern hängen blieb, die nächste gute Gelegenheit hatte F. Kühne, als er mit dem Rücken zum SV Tor, den herausgelaufenen Torwart Lange überlupfte, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. In der 37. Minute war es aber so weit, als sich S. Kleyla gegen die Gästeabwehr durchsetzte und seine Farben in Führung brachte. Von den Gästen, obwohl sie sich bemühten, war aber im Angriff wenig zu sehen.

Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Einheimischen die spielerisch bessere Mannschaft, aber Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Ein sehenswerter Angriff in der 68. Minute eingeleitet von S. Kleyla brachte dann durch Neuzugang F.Kühne (kam aus Suhl) die Entscheidung zugunsten der Einheimischen, als er Torwart Lange mit einem Flachschuss keine Chance ließ. Eine einzige gute Möglichkeit für die Gäste im zweiten Spielabschnitt war zu wenig um die FC-Abwehr ernsthaft zu gefährden. Den Flachschuss von Ludwig konnte der wieder im FC Tor stehende T. Jockiel (herzlichen Glückwunsch zum 35.) zur Ecke ablenken. Somit war der perfekte Einstand mit einem Dreier für den FC perfekt.

Schiri Annemüller aus Schleusingen hatte die insgesamt sehr faire Partie jederzeit im Griff.

FC Saalfeld: Jockiel, Burghause, Kleyla, Tzanev (ab 74. Hook), Brehm, Naumoff, Stake, Weber, Wengerodt (ab 77. Bondarenko - ab 87. Radermacher), Henniger (GK), Kühne.

 

Sponsoren


Weitere News