1. Männer

FC mit Testspielniederlage beim Verbandsligisten

FSV Schleiz vs. FC Saalfeld: 2:1 ( 1:0 )


1:0 Horn 8. Min.

2:0 Porst 52.Min.

2:1 S.Kleyla 83.Min.

 

Im Testspiel gegen einen alten Rivalen aus der Landesklasse, der seit einem Jahr in der Verbandsliga zu Hause ist, zogen sich die FC Kicker mit dieser knappen Niederlage recht achtbar aus der Affaere. Während der FSV Trainer seinen gesamten Kader zur Verfügung hatte und auch während der 90 Minuten auch zum Einsatz brachte, mußte sich der FC Coach mit einer Rumpfelf begnügen, den mit Rühr, Burghause, Naumoff,Bondarenko, Tzanev, Hook, M.Hutschenreuter und Reichmann fehlte die halbe Mannschaft und auf der Wechselbank saßen mit Weber und Radermacher zwei angeschlagene Spieler, die auch nicht zum Einsatz kamen, aber wie schon in Arnstadt enttäuschte die Mannschaft keineswegs. Nach dem Anschlußtreffer in der 83. durch ein tolles Tor von S.Kleyla hatte die Mannschaft sogar noch die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Die Abwehr der Gastgeber lies aber nichts mehr zu, obwohl sie in dieser Phase nicht mehr so sattelfest wirkte.

Das Spiel hatte von Beginn an ein hohes Tempo und die 85 Zuschauer hatten aber bereits in der Anfangsminute einen Schreck ihrer Mannschaft zu überstehen, denn nach einer mustergültigen Kombination scheiterte F.Kühne. Er brachte in seinen Abschluß nicht genügend Schärfe, so das die Gastgeber gerade noch klären konnten. Danach bestimmten aber die Einheimischen die Partie und die Gäste bekamen viel Arbeit. Die umgestellte Abwehr bekam immer wieder Probleme, so in der 8.Min., als der FSV Abwehrchef Horn ungedeckt zum Kopfball kam und einnetzte. Torhüter Jockiel bekam eine Hand noch an den Ball, aber er konnte die Führung nicht mehr verhindern. Die Gastgeber hatten danach die größeren Spielanteile und erspielten sich auch einige gute Möglichkeiten, aber der FC hatte auch seine Chancen durch S.Kleyla und F.Kühne.

Im zweiten Spielabschnitt wurde die Begegnung ausgeglichener, obwohl die Gastgeber immer einen Tick schneller wirkten und auch immer wieder frische Kräfte bringen konnten. Viel Glück hate der FSV bei seinem zweiten Treffer, als ein FC Abwehrspieler beim Abwehrversuch einen Schleizer anschoß und der Ball von dort zu Porst gelang, der T.Jockiel keine Chance lies. In dieser Phase weiter leichte Vorteile für die Gastgeber. In den letzten zehn Minuten dann die Drangphase der Gäste, die leider nur den Anschluß brachte. Insgesamt war der Sieg des Verbandsligisten nicht unverdient und genauso kann man einschätzen, das ein Remis der Gäste nicht unverdient gewesen wäre. Mit dieser Begegnung ist die Testzeit nun vorbei und am kommenden Wochenende beginnt mit der Pokalqualifikation in Teichel der Ernst des Lebens für die Fußballer. Dazu drücken wir unserer Mannschaft die Daumen.

FC Saalfeld: Jockiel ( ab 62. Peterhänsel ), F.Hutschenreuter, Bresemann, Kleyla, Brehm, Schwee, Stake, Wengerodt, Henniger, Kühne, Langhammer.

Sponsoren


Weitere News