Verein

Vermeidbare Niederlage im letzten Testspiel

FC Saalfeld vs. SV Eintracht Eisenberg: 2:3 (0:2)


Der letzte Test gegen den Tabellendritten der Verbandsliga sollte Aufschluß bringen, wo man eine Woche vor Beginn der Punktspiele steht. Trainer T. Giering und die 85 Zuschauer, darunter auch viele angereiste Gäste, sahen in dieser Begegnung viel licht und Schatten auf beiden Seiten. Im ersten Spielabschnitt sah den Favoriten aus Eisenberg, der sofort ein hohes Tempo ging klar im Vorteil, obwohl es kaum Tormöglichkeiten gab. Sicherlich passte ihm die schnelle Führung ins Konzept, denn bereits nach 58 Sekunden schlug ein Eckball durch Müller im Gastgebertor ein. Die Gäste setzten jetzt immer wieder nach und die FC Abwehr hatte viel Schwerstarbeit zu leisten, was auch dazu führte das die Gastgeber nach vorn fast nichts bewegten und so im ersten Spielabschnitt keine einzige Tormöglichkeit hatten. Zu allem Unglück fing sich der FC fasst mit dem Pausenpfiff durch eine sehr leichtsinnige Aktion noch das zweite Gegentor ein, was die Erfolgsaussichten gegen die starken Gäste aus Eisenberg für die zweite Halbzeit weiter schwinden lies.

Aus der Pause kam aber eine ganz andere FC Elf, die den Aktionsradius der Eintracht sehr einengte und jetzt auch öfter die Zweikämpfe gewannen und mit sehr gut angesetzten Spielzügen die Gäste mehr und mehr unter Druck setzten. Entscheidend in dieser Phase war das Spiel der Gastgeber über beide Aussenbahnen, wobei F.Hutschenreuter über rechts und T.Wengerodt über links die Akzente setzten und auch verantwortlich für den zwischenzeitlich verdienten Ausgleich sorgten, wobei vorher noch einige glasklare Möglichkeiten ausgelassen wurden, sonst wär die Partie doch zugunsten der Gastgeber ausgegangen. Am Ende ging den FC Spielern nach diesem temporeichen Spiel die Pußte aus und nach eine Serie von Eckbällen fiel dann in der Schlußminute der doch etwas glückliche Siegtreffer für die Eintracht.

Das letzte Testspiel war für den FC Trainer sicherlich sehr aufschlußreich und sollte für die richtigen Erkenntnisse geben wenn es zum Pflichtspielauftakt zum SV Schott nach Jena geht. Wenn die Mannschaft an die zweite Halbzeit des Testspieles anknüpfen kann, sollte auch etwas möglich sein.

FC Saalfeld: T.Müller, F.Hutschenreuter, Burghause, Henniger, Rühr, Brehm, Stake, Schwee, Hook, Kleyla, Wengerodt, Omeljanenko, Wolschendorf, Sulaimani.

Eintracht Eisenberg: Runau, Reinhardt, Brack, Walzog, Müller, Mücke, Hodek, Stäps, Häring, Berger, Böhme, Götze, Neumann, Prieger, Cisse.

Sponsoren


Weitere News