Verein

FC Saalfeld mit Kantersieg gegen Kreisoberligisten

FC Saalfeld vs. FC Einheit Bad Berka: 9:0 (5:0)


Auch in seinem zweiten Test in Vorbereitung auf die neue Saison blieb der FC siegreich. Gegen den Vorjahreszweiten der KOL Mittelthüringen, der nach Abbruch des Spieljahres nur mit einem Punkt Rückstand am Aufstieg in die Landesklasse scheiterte, hatten die Saalfelder wenig Mühe diesen klaren Sieg Sieg einzufahren. Die Gäste, genauso wie die Einheimischen noch nicht in Bestbesetzung antretend, waren nur in der Anfangsphase ein ebenbürtiger Partner und bemühten sich das Spiel in die Hälfte der Gastgeber zu verlagern. Nach zehn Minuten waren ihre Vorsätze aber schon dahin, denn zweimal war der gut aufgelegte S.Kleyla zur Stelle und lies den Gästen keine Chance. Erst schnappte er sich nach einem Fehlabspiel der Einheit Abwehr den Ball und vollendete nach diesem Solo zur FC Führung. Kurze Zeit später nutzte er eine Eingabe von F.Hutschenreuter im Nachsetzen zum 2:0.

Nach der Führung dann die gute, aber auch einzige Möglichkeit der Gäste nach einem Eckball, als die Ordnung der FC Deckung nicht stimmte, aber der Kopfball des freistehenden Einheit Akteurs zu hoch angesetzt wurde.

Nach 35 Minuten baute dann F.Hutschenreuter mit seinem Treffer die Führung aus, wobei sich der Gästetorwart, nach einem Zusammenprall mit einem eigenen Abwehrspieler, verletzte und in der Halbzeit ausgetauscht werden mußte. Bis zur Pause bauten die Einheimischen durch S.Kleyla mit seinen Treffern 3 und 4 in diesem Spiel die Führung weiter aus.

Nach der Pause machte der FC weiter Druck und die Gästeabwehr hatte wieder Schwerstarbeit zu verrichten. Bei den Gästen hütete jetzt der zweite Saalfelder Keeper Tobias Müller das Tor, der den verletzt ausgeschieden Einheit Torwart vertrat, die keinen weiteren Torwart parat hatten und er machte seine Sache sehr gut. Weitere Tore für die Gastgeber konnte aber auch er nicht verhindern. Erst fabrizierten die Gäste ein Eigentor, dann bauten die Gastgeber durch P. Burghause, A.Schwee und T.Wengerodt in regelmäßigem Abstand die Führung aus. Sehenswert dann der achte Treffer durch A.Schwee, der einen Angriff über fasst alle Stationen der Einheimischen erfolgreich abschloss.

Eine insgesamt überzeugende Partie der Saalfelder, die aber nicht überbewertet werden sollte. Der Stand der Vorbereitung kann sicherlich zum letzten Testspiel am kommenden Samstag vom Trainer richtig eingeschätzt werden. Dann empfängt der FC im heimischen Stadion an den Saalewiesen mit der Eintracht aus Eisenberg eine echte Spitzenmannschaft aus der Verbandsliga, die am Ende des abgebrochenen Spieljahres Platz 3 belegte.

Anstoß der Begegnung ist 14 Uhr. Die Saalfelder Fans sollten sich diese Partie nicht entgehen lassen, bevor es zur ersten Pflichtgebegnung ins Ernst-Abbe Sportfeld gegen Schott Jena II geht.

FC Saalfeld: Jockiel, F.Hutschenreuter, Rühr, Burghause, Henniger, Brehm, Stake, Kleyla, Wengerodt, Schwee,Bondarenko, T.Müller, Wolschendorf, Sulaimani, Omeljanenko.

Sponsoren


Weitere News