B-Junioren

B-Junioren beenden die Hinrunde mit einem guten Mittelfeldplatz

FC Saalfeld - FC Carl-Zeiss Jena II (1:1) 1:1


Es hätte sicher keiner zum Saisonbeginn gedacht, dass die B-Junioren mit ihrem 21 Mann starken Kader je ein Spiel absagen müssen! Am Spieltag vergangene Woche vor dem Totensonntag traf aber genau dieser Fall ein. Nach 12 Absagen durch Krankheit und Verletzungspech, standen auf einmal nur noch 9 Spieler auf unserem Zettel. Außerdem kam nur eine Zusage von unseren C-Junioren und somit war die Entscheidung das Spiel zu verlegen die einzig Richtige. Da leider schon 14 Tage zuvor eine Verlegungsanfrage bei den Vertretern von Erfurt Nord aufgrund des Parallel Spieles unserer A – Junioren kein gehör fand, wurde auch diese Spielverlegung unbegründet abgelehnt. Da der Rahmenspielplan genügend Nachholtermine zur Verfügung stellt, sollte auch jeder Mannschaft aus sportlicher Sicht die Chance gegeben werden, ein Spiel auszutragen und nicht einfach die Punkte vom Tabellennachbarn kampflos zu nehmen! Damit wurde leider das Spiel zugunsten des Gegners, mit 3 Punkten und 2:0 Toren gewertet.
Nun erst Recht war das Motto! Trotz der weiterhin engen Personaldecke, wollten die Jungs alles in das Spiel gegen den FC Carl-Zeiss Jena II werfen! Bis zum Morgen des Spieltages war noch kein Wechselspieler in unserer Planung, aber bis zum Anpfiff konnten wir zum Glück noch drei angeschlagene Spieler für eine Halbzeit gewinnen.

Taktisch wollten wir uns gegen den Tabellenzweiten aus dem NLZ Jena nicht verstecken und spielten mit einer eher offensiven Aufstellung. Jeder im Team kam sofort mit der notgedrungenen Änderung in der Aufstellung klar und spielte munter auf. Die ersten Torchancen und die besseren Spielanteile konnten allerdings noch die Gäste verbuchen, bis unser momentan bester Torjäger Valentin in der 17. Minute dem Gegner den Spaß am Spiel nahm. Eine Schlecht gestellte Mauer bei einem zu Recht gegebenen Freistoß auf Strafraumhöhe, nutzte Valentin mit einem satten Vollspannschuss aus und verwandelte unhaltbar zur viel umjubelten 1:0 Führung. Scheinbar ein ungewohntes Bild für die Gäste, brachte nun noch mehr Druck ins Spiel, wobei unsere Hintermannschaft nun richtig gefordert wurde. Leider wurde unser Kapitän Johann nun mehrfach unnötig gefoult, dass scheinbar zur Taktik der Gäste gehörte. Unordnung im Mittelfeld brachte dann den zu erwartenden Anschlusstreffer für Jena. Die Mannschaft steckte das Gegentor gut weg und konnte das 1:1 mit in die Halbzeitpause nehmen.

Zu zwei Spielerwechseln wurden wir zur Halbzeit gezwungen, da den Jungs die Erkältung der letzten Wochen noch anhing. Die zweite Halbzeit gehörte großteils den Hausherren, aber direkte Torchancen waren bis auf einen Freistoß von Valentin, der an der Querlatte und den wahrscheinlichen Siegtreffer nur knapp scheiterte nicht mehr zu sehen. Eine Minute vor Abpfiff kam es allerdings noch zu einer sehr unsportlichen Aktion an der Außenlinie, wobei unserem Kapitän Johann mit voller Absicht die Hand in Gesicht geschlagen wurde. Eine Augenprellung war das Resultat! Der Schiedsrichter sah diese Aktion laut seiner Aussage nicht direkt, wobei diese Tätlichkeit eine Strafe hätte nach sich ziehen müssen!

Fazit zur Hinrunde: Gegen die „Großen“ Mannschaften spielen unsere Jungs toll auf und zeigen ihr ganzes können, aber gegen die vermeintlich leichteren Gegner tun wir uns sehr schwer. Daran müssen wir als Team arbeiten, dass bei jedem Spiel der Anspruch das Beste zu geben von allen zu sehen und zu spüren sein muss. Wir können mit dem momentanen Tabellenplatz sehr zufrieden sein, da einige unserer Spieler Woche für Woche noch bei den A-Junioren aushelfen müssen und diese Doppelbelastung nicht zu unterschätzen ist!


Ganz stark und herzlichen Glückwunsch, das es vier unserer Spieler an diesem Spieltag in die Fupa „Elf der Woche“ schafften:

Tim, Florian, Jakob und Valentin

Für den FC Saalfeld spielten: Tim, Julius, Lukas, Valentin, Johann, Dominik, Simon, Raphael, Florian, Rudi, Jakob, Ron, Dennis und Ole

Sponsoren


Weitere News