D1-Junioren

Arbeitssieg gegen das Tabellenschlusslicht.

FC Saalfeld vs. SG Haarhausen 6:1


Bei leichtem Frost ging es am 1. Adventssonntag gegen die SG aus Haarhausen. Schaute man vor dem Spiel auf die Tabelle, war wohl jedem klar, wer der Favorit ist. Mit 0 Punkten und 93 Gegentoren stand der Gast, nämlich am Ende der Tabelle. Es schien für manche schon vor dem Anpfiff klar zu sein, wie die Partie endete. Doch weit gefehlt. Unsere Jungs taten sich wieder einmal gegen einen aufopferungsvollen Gegner verdammt schwer.

Aber von vorn. Pünktlich pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Die Heimmannschaft versuchte von Anfang an Druck gegen den tief stehenden Gegner aufzubauen. Der wiederum sah seine Chance im Konterspiel.
Es dauerte bis zur 10. Minute als Clemens aus aussichtsreicher Position zum Abschluss kam und dabei wohl den Torhüter überraschte. Der nicht sehr platzierte Schuss kullerte zum 1:0 ins Tor.
Leider war der Bann nach diesem Tor nicht gebrochen und die Saalfelder taten sich richtig schwer. Immer wieder verlor man im Aufbauspiel den Ball oder verpasste vor dem Tor den Abschluss.
Der Gegner bemerkte seine Chance und machte wohl das beste Spiel der Saison.
Aber wirklich gefährlich kamen die Gäste noch nicht vor unser Tor.
4 Minuten vor dem Pausenpfiff, nochmal Eckball für das Heimteam. Dieser konnte zwar nach außen geklärt werden, aber die zweite Flanke verwertete Justus eiskalt.

Somit ging es dann in die Kabine.
Deutliche Worte des Trainers bestimmten die Halbzeitansprache. Man war in keiner der ersten 30 Minuten zu 100 % auf dem Platz. Die Fehlerquote stieg besonders beim Aufbauspiel in die Höhe und vorn vertändelte man den Ball zu leicht, anstatt den Abschluss zu suchen.
Mit zwei Umstellungen ging es dann weiter mit Hälfte 2.

Und da zeigten unsere Jungs die ersten 10 Minuten, dass es auch anders geht. Clemens fing kurz nach Beginn einen Abstoß ab und vollendete eiskalt zum 3:0. Zwei Minuten später markierte Justus, nach einem weiten Einwurf von Marius, seinen 2. Treffer. Ehe wiederum Clemens mit einem abgefälschten Distanzschuss auf 5:0 stellte.

Und nach diesem Treffer ließ man den Gegner, warum auch immer, wieder ins Spiel zurückkommen. Vielleicht lag es auch an einigen Positionsveränderungen. Trotzdem war die Fehlerkette einfach zu groß und der tapfere Gegner belohnte sich 7 Minuten vor dem Ende mit dem verdienten Anschlusstor.
Ein Spielzug später stelle Mini wieder den alten Abstand her. Einen langen Ball kontrollierte er an der Strafraumgrenze perfekt und vollendete zum 6:1 Endstand.

Drei wichtige Punkte um an der Spitze weiter dranzubleiben. Dennoch war man mit der Einstellung und dem Spielerischen nicht wirklich zufrieden. Respekt muss man dem Gegner zollen, der aufopferungsvoll über 60 Minuten kämpfte. So erreicht man sicher bald die ersten Punkte in der starken Kreisoberliga.
Nächstes Wochenende steht für uns, das letzte Spiel der Hinrunde an. Dann haben wir Niedertrebra zu Gast.

Es spielten:
Tim, Clemens, Marc, Tim N., Marius, Robin, Matti, Justus, Mini und Carlo.

Sponsoren


Weitere News