1. Männer

FC Saalfeld mit gelungenem Saisonauftakt

FC Saalfeld vs. FSV GW Blankenhain: 5:1 (2:0)


Mit diesem deutlichen Ergebnis gelang den Einheimischen ein Saisonauftakt nach Maß gegen eine Gästeelf, die in der Vergangenheit einige Leistungsträger verlor, sich aber tapfer in dieser Partie wehrte und auch spielerisch gar nicht so schlecht aussah.

Beide taten sich in der Anfangsphase schwer ins Spiel zu gelangen, denn auch die Einheimischen wussten nicht so recht wo sie stehen. Sie bemühten sich die Gäste sofort unter Druck zusetzen, was aber zunächst selten gelang. Dadurch gab es wenig Torgefahr, denn die Angriffe verebbten meist an der Strafraumgrenze und stellten die Gäste in der Abwehr kaum vor Probleme. Gefahr kam nur auf, wenn der Ball in die freien Räume gespielt wurde, was allerdings viel zu wenig geschah. Einmal als F. Hutschenreuter über rechts geschickt wurde, aber seine flache Eingabe fand in der Mitte leider keinen Abnehmer. Beim zweiten Mal, da war schon fasst eine halbe Stunde gespielt, kam der Ball wiederum über die rechte Seite und die scharfe Eingabe, erneut durch F.Hutschenreuter verpasste zwar innen der junge S.Kleyla, aber der heranlaufende E. Omeljanenko konnte nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte J.Zeitler sehr sicher zur verdienten Führung der Gastgeber. Die Gäste wurden in der gesamten ersten Hälfte nur einmal gefährlich, als ein Kopfball nach einer Ecke knapp übers Gehäuse von T.Jockiel strich. Ein erneuter Angriff über die rechte Seite brachte kurz vor der Pause den zweiten Treffer, als E.Omeljanenko, am langen Eck stehend, die scharfe Eingabe von F.Hutschenreuter nur noch einschieben brauchte.

Nach der Pause wurde die Heimelf jetzt noch überlegener und der Ball lief fast nur in Richtung FSV Tor, obwohl viele kleine Fehler und auch noch Abstimmungsprobleme zunächst keine Abschlüsse zuließen. Einige schnelle Angriffe und auch gute Distanzschüsse durch F.Hutschenreuter verfehlten in dieser Phase nur knapp ihr Ziel. Erst die Einwechslung des jungen Ole Bresemann (Neuzugang vom FC Einheit Rudolstadt) brachte Treffer drei und vier. Der erstmals für den FC spielende zeigte gleich, in seinen jungen Jahren bereits mit einem guten Torinstinkt ausgestattet, seine Qualitäten. Zunächst nutzte er einen kapitalen Abwehrfehler der Gäste und dann überlistete er nach glänzenden Zuspiel des anderen Jungstar S.Kleyla, den Schlussmann der Gäste. Den Schlusspunkt setzte dann S.Kleyla selbst, als er die FSV Abwehr allein aushebelte und den Ball zum Endstand nur noch ins Tor schieben brauchte. Die Gäste hatten ihren einzigen Höhepunkt im zweiten Spielabschnitt durch Simao, der mit einem tollen Schuss aus größerer Entfernung den Ehrentreffer erzielte. Eine insgesamt gute Leistung der Mannschaft, in der ja auch noch nicht alle Leistungsträger zur Verfügung standen, muss man die bereits genannten neuen, vor allem sehr junge Akteure aus der Mannschaft hervorheben und dazu gehört als dritter im Bunde Reza Sulaimani (kam ebenfalls von den A-Junioren des FC Einheit) der bis zu seiner Auswechslung seine Sache sehr gut machte.

Mit diesem klaren Auftaktsieg setzte sich die Mannschaft gleich am ersten Spieltag an die Tabellenspitze, was aber noch nicht viel aussagt, denn die folgenden Spiele werden erst beweisen, was dieser Sieg wert war. Fest steht aber, das die Mannschaft weiter an sich arbeiten muss, denn es gibt noch einige Mängel, die in dieser Partie anstanden, abgestellt werden müssen.

FC Saalfeld: Jockiel, F. Hutschenreuter, Zeitler (ab 56. Henniger), Rühr, Burghause(GK), Kleyla, Brehm, Sulaimani (ab 65. Bresemann), Naumoff, Langhammer, Omeljanenko (ab 71. Gessner).

Sponsoren


Weitere News