1. Männer

FC Saalfeld mit Kantersieg im zweiten Test

FC Saalfeld vs. SV Stahl Unterwellenborn: 10:1 ( 2:1 )


In seinem zweiten Test landete der FC gegen Stahl Unterwellenborn, den Tabellendreizehnten der Kreisoberliga Mittelthüringen einen Kantersieg und diesmal waren die Einheimischen von Beginn an auf der Höhe und gingen sofort ein hohes Tempo. Bereits nach sechs Minuten die Führung durch den auffälligsten FC Angreifer Raivis Vitolnieks. Die Stahl Elf, die im ersten Spielabschnitt noch einigermaßen mithalten konnte erzielte durch Christian gretsch zwei Minuten später den Ausgleich. Dann konnte Tim Starke seine Mannschaft wieder in Führung bringen. Bis zur Pause weitere gute Möglichkeiten für den FC, aber die Gäste konnten ihr Tor mit etwas Glück und Geschick verteidigen.

Nach der Pause erhöhte der Landesklassist das Tempo und beherrschte jetzt seinen Gegner, der kaum noch etwas entgegenzusetzen hatte, nach Belieben.

Man erspielte sich jetzt auch sehr viele Tormöglichkeiten die diesmal auch konsequent genutzt werden konnten. Allen voran war es Raivis Vitolnieks, der im zweiten Spielabschnitt mit 5 Treffern auffälligster Angreifer war. Die weiteren Treffer, je 2x Tim Starke und Nachwuchstalent Stan Kleyla konnten sich sehen lassen und trugen zum guten Gesamtbild des FC an diesem Abend bei. Bei den Einheimischen kamen alle Akteure zum Einsatz, was den Spielfluß über 90 Minuten nicht bremste. Alles in allem ein gelungener Test, den man aber keineswegs überbewerten sollte, denn im Punktspielgeschehen warten dann andere Gegner. Auch schon am heutigen Samstag geht es gegen einen Verbandsligisten und dort wird der FC sicherlich anders gefordert werden.

FC Saalfeld: Schoke, Hutschenreuter, Jakubowski, Rühr, Vitolnieks, Gessner, Reichmann, Deike, Stake, Weber, Burghause, Zeitler, Kleyla,Brehm, Langhammer, Rudolph, Omeljanenko, Hering.

SV Stahl: Georgi, Grieser, Kohlberg, Arper, Weihrauch, Lorenz, Perthun, Gretsch, Piastowski, Czekanowski, Lorber, Schneider, gessner, Kroll, Spitzner.

Sponsoren


Weitere News