1. Männer

FC mit klarem Heimsieg gegen Aufsteiger

FC Saalfeld vs. FSV GW Blankenhain: 4:1 ( 4:0 )


In einer starken ersten Halbzeit vor über 100 Zuschauern, legten die Saalfelder bereits den Grundstein für den zweiten Dreier in dieser Saison.

In einer ausgesprochenen fairen Partie waren die Einheimischen von Beginn an die bestimmende Elf und lies erkennen, das man heute als Sieger den Platz verlassen möchte. Mit schnellem Spiel über die Flügel wurde der FSV sofort unter Druck gesetzt und bereits nach 5 Minuten konnte R.Vitolnieks seine Farben in Führung bringen, als er nach einem Flügellauf vom erstmals seit langer Zeit wieder mitwirkenden P.Hook und dessen Eingabe nur noch über die Linie drücken brauchte. Das gab der Mannschaft in der Folge weiter Auftrieb und es ging nur in eine Richtung. Die Gäste kamen in der Folgezeit nur zu wenigen Gegenangriffen und erst nach einer halben Stunde brachten sie die FC Abwehr einmal in Gefahr. Anders die Einheimischen, die mit schnellen Spiel die FSV Abwehr gehörig unter Druck setzte und vor allem auch immer wieder, was man bei der Mannschaft in den letzten Spielen vermisste, den Abschluss suchte. So bei dem Knaller von C.Rühr, den der beste Blankenhainer, Torwart Appelstiel mit einer Glanzparade entschärfen konnte. Gleich danach entschärfte er einen Kopfball von P.Burghause und den Nachschuß von M.Brehm zeigte er nochmals sein Können und lenkte den Ball mit einer Blitzreaktion um den Pfosten. Kurze Zeit später konnte er das zweite FC Tor aber nicht verhindern, als M.Brehm einen langen Ball in den Raum spielte und P.Hook den Ball erlief und dem Blankenhainer Keeper keine Chance ließDie FC Elf blieb weiter am Drücker verlor aber nach einem Zusammenprall mit einem Gästespieler P.Hook, der verletzt ausgewechselt werden musste. Kurze Zeit später ein weiterer Schlag gegen den FC, als C.Rühr nach einem Foul im Mittelfeld vom sehr guten Schiri Werner Schumann mit Gelb/Rot in die Kabine geschickt wurde. Den Einheimischen merkte man diese Schwächung aber zunächst nicht an, denn immer wieder startete man auch in Unterzahl gefährliche Angriffe und diese auch mit Erfolg. Zunächst nutzte der überragende M.Brehm einen Eckball von T.Henniger per Kopf zum 3:0 und in der Nachspielzeit krönte auch R.Vitolnieks seine gute Leistung mit seinem zweiten Tor, nach Vorarbeit vom eingewechselten J.Zeitler.

Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Gäste mit einem Mann mehr auf dem Feld dem Spiel eine Wende zu geben. Jetzt wurde der FC immer mehr in der eigenen Hälfte beschäftigt, aber konnte die Gästeangriffe immer wieder unterbinden, denen aber in ihrem Vorwärtsgang auch zu wenig einfiel, um Torhüter T.Jockiel zu überwinden. Nur einmal brachte die FC Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Sorge nutzte dies zum Ehrentreffer. Der FC hatte in der Schlussphase durch Konter sogar noch die Möglichkeit das Ergebnis noch auszubauen, aber das Spiel in Unterzahl über eine lange Dauer hatte viel Kraft gekostet und man konnte im Saalfelder Lager mit diesem deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten Ergebnis sehr zufrieden sein.

FC Saalfeld: Jockiel, Rühr ( GRK )Hutschenreuter (ab 74. Gessner)VitolnieksBrehmNaumoffHook ( ab 30. Zeitler )Stake, Weber (GK), Henniger ( GK- ab 87. Reichmann), Burghause.

Sponsoren


Weitere News