1. Männer

FC mit starker Leistung zum ersten Dreier

FC Saalfeld vs. VfR Bad Lobenstein: 2:1 ( 0:1 )


In einer sehr kampfbetonten, aber auch spielerisch sehr anspruchsvollen Partie konnte der FC vor fast 150 Zuschauern, darunter auch viele Fans der Gäste, am Ende nach starker Leistung den VfR geschlagen nach Hause schicken. Der FC gewarnt von den guten Ergebnissen der Becker Schützlinge im noch jungen Spieljahr, darunter zwei klare Siege gegen Verbandsligisten im Thüringenpokal, ging hervorragend eingestellt in diese Partie.

So ging die Anfangsviertelstunde klar an die Platzbesitzer, aber außer einigen Ecken, die diesmal alle recht gefährlich waren und auch zwei gute Einschussmöglichkeiten durch G.Tzanev und C.Rühr brachten, kam die erhoffte Führung nicht zustande. Dann passierte das, was die Gäste in ihren spielen immer wieder auszeichnet. Ein schneller Gegenstoß zeigte, wie man Angriffe erfolgreich abschließt, als Baer einen Ball auf Hammerschmidt durchsteckte und der ließ T.Jockiel keine Chance. Dieser plötzliche Führungstreffer gab den Gästen weiteren Auftrieb und sie fanden immer besser in ihr Spiel und sie erspielten sich einige gute Torgelegenheiten, die größte vergab ihr eigentlicher Torgarant Mai nach einer Eingabe von Hölzel, der frei stehend den Ball aber zum Glück der Gastgeber am Tor vorbei schaufelte. Der FC in dieser Phase nur mit sporadischen Gegenstößen, die zu einigen Ecken führten, die aber auch immer gefährlich waren. Das 0:1 zur Pause ließ den FC weiter im Spiel und auf ein besseres Ergebnis hoffen, zumal die Mannschaft eine gute erste Halbzeit gespielt hatte.

Das Spiel wurde nach der Pause noch besser, woran beide Mannschaften ihre Anteile hatten, vor allem aber sehr fair geführt, woran der junge Schiri Alex Schindler mit einer starken Leistung großen Anteil hatte.
Das Spiel wogte auf und ab mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Einheimischen jetzt näher an ihre Gegenspieler rückten und mehr pressten als vor der Pause. Das zwang die Gäste jetzt auch zu Fehlern in der Abwehr und einen davon nutzte der erstmals zum Einsatz gekommene Neuzugang Raivis Vitolnieks, der seine gute Vorstellung im ersten Einsatz gleich mit einem Treffer krönte. Danch brachte Trainer T.Giering mit der Einwechslung von J.Zeitler noch mehr Schwung in den Angriff der Einheimischen. Er hatte auch gleich die große Möglichkeit zur Führung, als er wieder nach einem Eckstoß mit seiner ersten Ballberührung per Kopf Torhüter Steinbach zu einer Glanztat zwang. Die Gäste versuchten jetzt wieder etwas mehr für den Angriff zutun und blieben auch immer gefährlich. Mehr Druck entwickelten aber die Einheimischen und ein erneuter Fehler in der Gästeabwehr brachte K.Langhammer ins Spiel, der dann auf J.Zeitler auflegte und der sich diesmal diese Möglichkeit nicht entgehen ließ. Danach zwei weitere gute Möglichkeiten nach Leichtsinnigkeiten der Gästeabwehr durch R.Vitolnieks und erneut durch J. Zeitler, die aber Steinbach mit Glanzparaden verhinderte. Die Gäste, die jetzt noch einmal alles versuchten, wenigstens einen Punkt mit ins Koseltal zu nehmen, hatten durch Mai, der nicht immer auszuschalten ist, zwei sehr gute Möglichkeiten, die aber diesmal T.Jockiel glänzend parierte und den ersten Dreier in dieser Saison gegen eine sehr starke Bad Lobensteiner Mannschaft sicherte. Ein nicht unverdienter Sieg im bisher besten Saisonspiel, der der Mannschaft weiteren Auftrieb geben sollte.

FC Saalfeld: JockielHutschenreuter, Rühr, Tzanev (ab 89. Reichmann)Vitolnieks (GK), Langhammer, BrehmNaumoff, Weber (ab 57. Zeitler -GK),
HennigerBurghause.

VfR Bad Lobenstein: Steinbach, Dittmar (ab 46. Gäbelein)Wirth, Schröder, Baer ( ab 63. Rzoska ), Köcher ( ab 79. Linke ), Hammerschmidt, Mai,
Tens (GK), Gössinger.

Sponsoren


Weitere News