1. Männer

FCS mit Remis im Nachholespiel

FC Motor Zeulenroda vs. FC Saalfeld 0:0


Die zum Rückrundenstart ausgefallene Partie wurde am Mittwochabend nachgeholt und endete leistungsgerecht mit einem torlosen Remis. Es war insgesamt ein Remis von der schwächeren Sorte und keine Mannschaft konnte so recht überzeugen.

Das Spiel begann bei einem starken Gewitterguss und der zeigte zunächst nur Vorteile für die spielstarken Gastgeber, die aber aus den Schwächen der Gäste, vor allem im ersten Spielabschnitt auch kein Kapital schlagen konnten. Auch einen Foulelfmeter bereits in der 10. Minute konnten die Gastgeber nicht nutzen. Torhüter T.Jockiel konnte den Ball von Lauber glänzend parieren und hielt seine Mannschaft im Spiel, die aber durch diese Aktion keine Impulse für den weiteren Spielverlauf mitnehmen konnte. Die Gastgeber hatten mehr Spielanteile im ersten Spielabschnitt, waren aber vor dem FC Gehäuse auch nicht durchschlagskräftig genug um ihren Gegner weh zu tun. Da auch Gästechancen Mangelware blieben ging man torlos in die Pause.

Nach der Pause eine deutliche Steigerung der Gäste und es gabe auch verheißungsvolle Szenen vor dem Kutzner Tor, der mit einigen Glanzparaden sein Tor aber sauber halten konnte. Dreimal waren es J.Zeitler und einmal prüfte ihn der zur Pause eingewechselte T.Stake, aber ohne Erfolg. Auch T.Henniger war bei den Schützen dabei, aber auch hier Kutzner auf der Hut und vereitelte. Die Gastgeber bauten im zweiten Spielabschnitt auch kräftemäßig ab, blieben aber durch Standards, allesamt vom Routinier Sengewald getreten, immer brandgefährlich. Die aufmerksame Deckung der Gäste ließ aber nichts zu und danach vorn aber wenig ging, bis auf die bereits genannten Distanzschüsse, trennte man sich unter der Leitung des ausgezeichneten Schiedsrichter Drobe aus Hermsdorf in einer fairen Partie friedlich Remis, was vielleicht für die Gastgeber zu wenig war, da man mit 33 Punkten auf der Habenseite noch nicht aller Abstiegssorgen ledig ist.

Am Pfingstmontag reist der FC als Favorit zum Tabellenschlußlicht nach Golmsdorf und hat auswärts die Möglichkeit sein Punktkonto aufzubessern. Es ist aber unbedingt eine Steigerung nötig und mann darf die Gleistaler keineswegs unterschätzen.

FC Saalfeld: Jockiel, F.Hutschenreuter (ab 68. Weber), Zeitler, Kaiser, Smirat, Langhammer (ab 80. Gessner), Brehm, Sorge (ab 46. Stake), Deike, Henniger, Burghause.

Sponsoren


Weitere News