Verein

FCS mit glücklichem Sieg im Kreisderby

FC Saalfeld vs. TSV Bad Blankenburg: 2:1 (1:0)


Nur 102 Zuschauer, der bisher wohl schwächste Besuch im Derby dieser beiden Vereine, wollten diese Begegnung diesmal ansehen und sie bekamen auch insgesamt nur magere Fußballkost geboten, sieht man von der Schlussviertelstunde einmal ab. Es ging für beide um sehr viel. Die Nachbarn aus Bad Blankenburg, z.Z. auf einen Abstiegsplatz mussten beim Favoriten unbedingt Punkten, um nicht aussichtslos weiter zurückzufallen.

Was sie im ersten Spielabschnitt boten, war aber in so einer Situation viel zu wenig, um von hinten wegzukommen. Eine Schuss (8. Min.) aufs Gehäuse von T.Jockiel durch Stauche, der nur knapp das Tor verfehlte, war alles für die Gäste. Anders der FC, der zwar auf seinen verletzten Angreifer J.Zeitler verzichten mußte und F.Weber bereits nach 9. Minuten verletzt ausschied, war im ersten Spielabschnitt die dominierende Mannschaft, ohne allerdings spielerisch zu überzeugen. Es wurden sich aber immerhin einige gute Gelegenheiten erspielt, die aber alle nicht ihr Ziel fanden, oder von Reichardt im TSV Tor abgefangen werden konnten. Bei einem Kopfball von G.Kaiser, der aber etwas zu hoch angesetzt war, wäre er machtlos gewesen. Die meiste Gefahr drohte den Gästen durch Standards, die durch gut herein gebrachte Ecken von T.Henniger die Gäste überraschte.

Eine davon nutzte, der sich seit Wochen in einer sehr guten Form befindet, G.Kaiser als Direktabnahme und lies Reichardt keine Chance. Die Gastgeber waren nach der Führung weiter die überlegene Mannschaft. Angriffsversuche der Gäste waren Mangelware und die sichere FCS Abwehr ließ nichts anbrennen.

Nach der Pause zunächst das gleiche Bild, obwohl die Gäste sich im Spiel nach vor jetzt mehr bemühten, was zunächst ohne Erfolg blieb. Nach einer Stunde dann wohl der Bruch im FC Spiel, als mit G.Kaiser sich der beste Angreifer schwer verletzte und voraussichtliche mehrere Wochen ausfallen wird. Ab dieser Zeit lief bei den Einheimischen nicht mehr viel zusammen, obwohl man sich weiter bemühten. Jetzt merkten die Gäste langsam, dass für sie mehr drin ist und sie verstärkten ihre Angriffsbemühungen. Eine Umstellung von Trainer M.Streichharst, Abwehrspieler Botz wurde jetzt nach vorn beordert und schon wurde der TSV gefährlicher. Ein krasser Abwehrfehler der nun nicht mehr so sattelfesten FC Abwehr brachte durch Al Saeed den Ausgleich in der 79. Minute. Danach überschlugen sich die Ereignisse in diesem Derby. Erst hatten die Gäste durch den eingewechselten Krämer die ganz große Chance zur Führung, dann hielt ein gut getretener Freistoß über die Mauer von P.Burghause der Pfosten auf und fast im Gegenzug erneut der TSV, der aber kein Kapital aus der Möglichkeit nutzen konnte. Dann war es nochmal der FC durch Brehm, der mit einem kapitalen Schuss das Tor nur knapp verfehlte.


Als dann alles auf das Remis in diesem Derby hin deutete und zu diesem Zeitpunkt für die Gäste nicht ganz unverdient gewesen wäre, warf der FC alles in den vermeintlich letzten Angriff über die rechte Seite, der aber nach ungenauer Eingabe zu verpuffen schien, aber P.Hook erkämpfte den Ball noch vor dem Toraus und seine Eingabe nutzte T.Henniger zum verdienten Derbysieg, wenn der auch erst sehr glücklich in dieser Schlussphase zustande kam. Beim FC hofft man nun das die verletzten Akteure, denen wir an dieser Stelle schnelle Genesung wünschen, so schnell wie möglich wieder zur Mannschaft stoßen. Schiedsrichter Philipp Linke hatte trotz 6 gelber Karten mit dieser Partie keine Probleme, obwohl einige hektische Phasen in dieser Partie aufkamen.

FC Saalfeld: JockielF.Hutschenreuter (ab 78. Jakubowski), Kaiser (ab 57.
Stuetz-GK), Langhammer, BrehmNaumoffHookStake, Weber (ab 9. Deike), Burghause (GK).
Trainer: Thomas Giering
TSV Bad Blankenburg: ReichardtReichmannFiur (GK), Botz (GK), Neumann (ab 85. Nurali), MazurStauche (ab 85. Krämer), Leontiiev, Stolze (GK), Kleinspehn, Al Saeed (GK).
Trainer: Mike Streichardt

Sponsoren


Weitere News